Sommersprossen im Sommer

Sommersprossen im Sommer

So schützen Sie Ihre Haut
Entdecken Sie, wie Sommersprossen entstehen, warum helle Haut besonders geschützt werden sollte, & wie Sie empfindliche Haut pflegen sollten.

WIE ENTSTEHEN EIGENTLICH SOMMERSPROSSEN?

Mit der Sonne kommen auch die kleinen braunen oder rötlichen Flecken, welche die Haut vieler hellhäutiger Menschen schmücken. Die starke Sonneneinstrahlung im Sommer sorgt dafür, dass vermehrt Sommersprossen im Gesicht und auf dem Körper auftreten. 


Entdecken Sie hier, wie Sommersprossen im Gesicht und auf dem Körper eigentlich entstehen, warum Menschen mit heller Haut und Sommersprossen Ihre Haut besonders schützen sollten und wie Sie empfindliche Haut pflegen sollten.

Was sind Sommersprossen?

Ursachen für die Entstehung

Sommersprossen kommen vor allem bei Menschen vor, die eine helle Haut und blonde oder rote Haare haben. Sie entstehen durch eine Überproduktion an Melanin, welches von den Melanozyten der Haut gebildet wird. Melanozyten sind pigmentbildende Hautzellen, die sich in der Epidermis (obere Hautschicht) befinden. Sie produzieren das schwarz-braune oder rötliche Pigment Melanin, welches für die Färbung der Haare, Haut und Augen verantwortlich ist.


Melanin schützt die Haut vor der Sonneneinstrahlung - UV-Strahlung der Sonne. Sommersprossen entstehen durch eine Überreaktion der Melanozyten, bedingt durch Sonnenstrahlen. Die Haut bildet mit erhöhter Geschwindigkeit Melanin, welches sich ungleichmässig auf der Haut verteilt. Im Gegensatz zu Altersflecken und Muttermalen werden keine neuen Melanozyten gebildet (Hyperpigmentierung), sondern nur viel mehr Melanin als üblich.


Generell wird zwischen einfachen Sommersprossen, welche rötlich, gelb oder schwarz und rund aussehen, und Sonnenbrand-Sommersprossen, welche etwas dunkler als üblich auftreten, unterschieden. Sonnenbrand-Sommersprossen weisen gezackte Ränder auf. Sommersprossen treten vor allem auf Körperbereichen auf, welche verstärkt der Sonne ausgesetzt sind. Dazu zählen Sommersprossen auf der Nase, den Wangen, den Armen und den Schultern.


Einmal Sommersprossen, immer Sommersprossen?

Sommersprossen entstehen hauptsächlich in der Kindheit. Deshalb gibt es sehr wenige Säuglinge und Babys, die Sommersprossen haben. Meistens verschwinden die kleinen Flecken wieder, wenn die Haut weniger der Sonne ausgesetzt wird.


Wenn Sommersprossen dauerhaft bestehen bleiben, handelt es sich meistens um einen langfristigen Sonnenschaden, der durch übermässige Sonneneinstrahlung bedingt ist. In diesem Fall sprechen Experten von Altersflecken. Denn oftmalige Sonnenbrände erhöhen das Risiko für die Haut, Langzeitschäden zu bekommen.


Mit dem richtigen Sonnenschutz und einigen Sonnenschutz-Tipps, die wir Ihnen weiter unten näher bringen, wird helle Haut optimal vor den UV-Strahlen geschützt.

Heller Hauttyp

Schützen Sie Ihre Haut besonders

Der helle Hauttyp wird auch als keltischer Typ (Typ I) bezeichnet. Seine Merkmale sind eine sehr helle, fast schon weisse Hautfarbe, hellblonde oder rote Haare, blaue, graue oder grüne Augen und Sommersprossen.


Die Farbstärke der Sommersprossen im Gesicht und am Körper wird im Sommer intensiver, da mehr Melanin produziert wird. Menschen mit hellem Hauttyp neigen stark dazu, schnell einen Sonnenbrand zu bekommen, denn die Eigenschutzzeit ihrer Haut beträgt unter 10 Minuten. Deshalb braucht es einen besonderen Sonnenschutz.


Wenn Sie helle Haut haben, sollten Sie stets einen Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50+ verwenden. Helle Haut neigt oft zu Hautirritationen, Rötungen und Empfindlichkeit gegen gewisse Kosmetika-Inhaltsstoffen. Achten Sie darauf, dass die von Ihnen verwendeten Sonnenschutzmittel frei von Konservierungs-, Duft- und Farbstoffen sind, damit Ihre Haut nicht noch zusätzlich gereizt wird. NIVEA bietet eine Reihe an gut verträglichen Sonnenschutz- und After-Sun-Produkten, welche sich vor allem für sensible Haut eignen.






Unsere Sonnenschutz-Produkte





NIVEA Sonnenschutz für helle Haut

Hellhäutigen Menschen empfehlen wir den NIVEA SUN Protect & Sensitive Sonnenspray für empfindliche Haut. Das wasserfeste Produkt bietet einen sehr hohen UVA-Schutz und ist frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen.


Wenn Sie eine Sonnenmilch bevorzugen, gibt es die NIVEA SUN Protect & Moisture Pflegende Sonnenmilch mit LSF 50+. Das wasserfeste Sonnenschutzmittel bietet sofortigen Schutz vor Sonnenbrand und beugt vorzeitiger Hautalterung vor. Ausserdem versorgt es die Haut mit intensiver Feuchtigkeit und reduziert das Risiko von Hautirritationen.


Tragen Sie die Sonnenmilch grosszügig vor dem Aufenthalt in der Sonne auf und cremen Sie sich immer wieder ein, um die Schutzwirkung aufrechtzuerhalten.


Um sonnengestresste, helle Haut nach einem Sonnenbad zu beruhigen, eignet sich die NIVEA SUN In-der-Dusche After Sun Refresh Lotion. Sie zieht sofort ein und hinterlässt ein unwiderstehlich weiches Hautgefühl. Ihre Haut wird erfrischt und mit intensiver Feuchtigkeit versorgt. So beugen Sie der Entstehung eines Sonnenbrandes vor.





Sonnenschutz-Tipps für hellhäutige Menschen

Es gibt einige Tipps und Tricks, um der Entstehung von Sommersprossen im Gesicht und am Körper vorzubeugen. Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht, indem Sie sich im Sommer vorwiegend im Schatten aufhalten.


Schützen Sie Ihre Haut vor der UV-Strahlung, indem Sie diese immer mit Kleidung bedecken. Ein Sonnenhut schirmt Ihr Gesicht ab. Beim Schwimmen im Meer, Pool oder See kann Sonnenschutz alleine manchmal zu wenig sein. Dazu kommt, dass Wasser, Sand und Handtücher das Sonnenschutzmittel teilweise abtragen. Es gibt spezielle UV-Kleidung, etwa Badeanzüge, welche intensiven Schutz bietet. Sie werden sehen: Wenn Sie diese Tipps immer einhalten, wird sich die Anzahl Ihrer Sommersprossen merklich verringern.

Tipps zur Pflege bei empfindlicher Haut

Beruhigen Sie die Haut


Ein heller Hauttyp mit Sommersprossen neigt oft zur Empfindlichkeit. Diese äussert sich in Spannungen, Rötungen und Juckreiz. Die Schutzfunktion der Haut funktioniert nicht einwandfrei. So können schon kleinste mechanische Belastungen, etwa durch Kosmetikprodukte, zu Reizungen führen.


Deshalb ist es wichtig, dass Sie bei sensibler Haut zu Hautpflege- und Reinigungsprodukten greifen, die speziell für diesen Hauttyp entwickelt wurden. Verwenden Sie bei empfindlicher Haut sanfte Reinigungs- und beruhigende Pflegeprodukte. Wir empfehlen Ihnen die NIVEA Pure & Natural Pflegeserie mit verwöhnendem Argan-Öl und beruhigendem Aloe Vera. Die Reinigungs- und Hautpflegeprodukte beruhigen und unterstützen die Haut. Juckreiz wird vorgebeugt und die Hautfeuchtigkeit langsam aufgebaut. Die Produkte sind frei von Parabenen, Silikonen, Farbstoffen und Mineralölen.


Bei sensibler Haut gilt: Weniger ist mehr. Vermeiden Sie eine übertriebene Pflegeroutine und verzichten Sie auf alkoholhaltige Reinigungslotions, die den Säureschutzmantel der Haut angreifen. Kombinieren Sie ausserdem nicht zu viele Wirkstoffe miteinander, denn das kann zu Irritationen führen. Entscheiden Sie sich für eine Pflegelinie und bleiben Sie konsequent bei dieser.


Sommersprossen im Gesicht und am Körper können viel Positives abgewonnen werden. Sie machen das Äussere von Menschen zu etwas Besonderem. Denken Sie daran: Viele Prominente tragen Ihre Sommersprossen mit Stolz und Eleganz, etwa die Schauspielerin Emma Stone oder das Top-Model Bar Refaeli

Unsere Empfehlungen für Sie