Paar

Die neue Zartheit

Pflegen Sie Ihre Haut in 4 Wochen wieder weich
Als Kinder war es ganz normal für uns, eine zarte, glatte Haut zu haben. Aber mit der Zeit verlieren wir dieses Gefühl. Mit unserem Pflege-Ratgeber holen Sie sich ihre weiche Haut jetzt wieder zurück.

In 4 Wochen zur Wohlfühl-Haut

Sagen Sie trockener Haut adieu

Lassen Sie Ihre Haut wieder aufleben. Mit der richtigen Pflege, praktischen Tipps für den Alltag und einer abgestimmten Pflegeroutine geniessen Sie neue Energie und gewinnen Ihr natürliches Strahlen zurück. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit um abzutauchen und Ihre Haut zu verwöhnen. Befolgen Sie ein paar einfache Ernährungs- und Bewegungstipps, um Ihre Haut wieder in Form zu bringen. Freuen Sie sich am Ende dieser 4 Wochen auf glattere, rosige, weichere Haut mit weniger Spannungen. Und eine entspannte Haut sorgt auch für einen entspannten Geist. Legen Sie los!

Schön gesagt

Weichere Haut in nur 4 Wochen

  1. Sorgen Sie für eine Reinigungsroutine, die Ihren Hautbedürfnissen entspricht
  2. Ernährung ist wichtig. Auch Ihre Haut geniesst gesundes Essen und Trinken
  3. Entspannen Sie. Wenn die Seele im Stress ist, kommt die Haut nicht zu Ruhe
  4. Joggen oder Walking - Bewegung ist Fitness für die Haut

Woche 1 - Was Ihre Haut jetzt braucht

Oft ist Trockenheit nur ein Versuch Ihrer Haut, Ihnen zu sagen, dass sie etwas vermisst. In dieser Woche schaffen wir die Voraussetzungen, damit Ihrer Haut nichts mehr fehlt.

Sanfte Reinigung der Haut

Trockene Haut will sanft gepflegt sein, auch bei der Reinigung. Nutzen Sie einen Schwamm und handwarmes Wasser. Das regt die Blutzirkulation an und ist ein schonendes Mittel, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen.

Achten Sie dabei auf die Wassertemperatur: je wärmer das Wasser ist, umso mehr Feuchtigkeit verliert Ihre Haut. Einmal wöchentlich hilft ausserdem ein Peeling mit einer sanften Körnung. Das löst abgestorbene Hautschuppen und macht die Haut samtig weich. 

Mehr über die Pflege trockener Haut erfahren Sie hier.


Geniessen Sie Ihr Entspannungsbad - Sie haben es verdient

Tauchen Sie ab

Es gibt doch nichts Schöneres als ein warmes Bad, vor allem wenn es draussen kalt ist. Übrigens, wussten Sie, dass Frauenhaut bei Minustemperaturen drei Grad kälter ist als Männerhaut? Die Durchblutung verlangsamt sich, die Zellen leiden an Sauerstoffmangel und die Haut ist weniger geschmeidig. In der Badewanne können Sie sich wieder aufwärmen, einfach entspannen, dahintreiben und neue Energien tanken. Trockene Haut profitiert besonders von Ölzusätzen im Badewasser, wie zum Beispiel einem Esslöffel Olivenöl oder einem wohltuenden Ölbad. Nach solch einem Genuss brauchen Sie sich normalerweise nicht mehr einzucremen.

Geniessen Sie schön!

Kräuter: die hautfreundliche Alternative

Auch unsere Nahrung trägt ihren Teil zu unserem Hautgefühl bei. Zum Beispiel mag trockene Haut keine Gewürze. Bei Pfeffer, Chili und Ingwer reagiert sie oft mit Rötungen, Spannungs- und Wärmegefühlen auf der Hautoberfläche. Auch beim Salz ist weniger mehr, denn es entzieht der Haut oft Feuchtigkeit. Absolut im Trend ist es, mit frischen Kräutern zu würzen. Sie sind auch noch sehr gute Vitamin- und Mineralienlieferanten.

Safran, Salbei und Schwarzkümmel zum Beispiel sind hervorragende Gewürzkräuter für die Haut. Sie kurbeln das Immunsystem an und enthalten entzündungshemmende Substanzen, die die Haut beruhigen. Rosmarin hat viele entgiftende, durchblutungsfördernde und straffende Wirkstoffe. Auch Kerbel zählt nicht nur zu den klassischen Kräutern der französischen Küche. Er ist auch reich an Wirkstoffen, die unsere Haut jung halten.

Aber der Geheimtipp unter den Kräutern ist der Löwenzahn. Mit seinem hohen Anteil an Vitamin A, B und C sowie den Spurenelementen Kupfer und Zink ist er alles andere als ein Unkraut. Und seine Bitterstoffe helfen bei der Entgiftung der Leber, was auch wieder zu einem frischen Teint führt. Guten Appetit.

Cremen Sie Ihre Haut mit reichhaltiger Pflege einfach streichelzart

Woche 2 - Was Ihre Haut mag - und was nicht

Unsere Haut ist wie wir: Sie hat einen eigenen Tagesablauf, Vorlieben und manchmal eben mag sie etwas nicht. In dieser Woche lernen wir einige ihrer Charaktereigenschaften kennen.

Woche 3 - Was Ihre Haut berührt

Ihre Haut ist sensibel. Seien Sie also sanft zu ihr und nehmen Sie sich jeden Tag Zeit für sie. In dieser Woche dürfen Sie auch gerne Ihren Partner mit dazu bitten.

Woche 4 - Was Ihre Haut in Form bringt

Gesunde Haut ist auch eine Frage des Trainings. In dieser Woche wollen wir mit unserer Haut durch ein paar Übungen gehen, um sie fit, entspannt und glücklich zu machen.

Bringen Sie Ihre Haut zum Schwitzen

Der heisseste Tipp für trockene Haut ist ein Gang in die Sauna. Die Poren werden von der Hitze geöffnet und der Hautstoffwechsel arbeitet doppelt so schnell wie sonst. Wenn Sie nach der Sauna eine Creme, eine Body Milk wie die Q10 Straffende Body Milk auftragen, werden die aktiven Wirkstoffe besonders effektiv aufgenommen. Die Studie einer Hautklinik in Jena hat sogar gezeigt, dass Schwitzen die Haut "trainiert". Sie verliert weniger schnell Feuchtigkeit und wird besser durchblutet. Und mit dem passenden Aufguss bringen Sie auch Ihr Inneres ins Lot.

Unsere Empfehlungen für Sie