Bereit für die Schwangerschaft

Bereit für die Schwangerschaft

Wie man mit dem Alltag fertig wird und es geniesst
Schwanger zu sein wirft viele Fragen auf. Es gibt nur ein paar wenige Regeln, über die Sie sich im Klaren sein müssen. Und vergessen Sie die wichtigste nicht: Seien Sie gut zu sich selbst!

Tipps für werdende Mütter

Dinge, die Sie als selbstverständlich angesehen oder einfach getan haben, wie Ihr Haus zu reinigen oder Haarfärbemittel zu verwenden, sind jetzt eine Frage der Sicherheit. Aber keine Angst, wir helfen Ihnen mit wertvollen Tipps!

Tipps für den Alltag

Im Alltag steht Sicherheit an erster Stelle:

  •  Hausputz

Die meisten Reinigungsprodukte, auch Bleichmittel, können Sie problemlos weiterhin benutzen. Stellen Sie aber sicher, dass in dem Bereich, in dem Sie sauber machen, ausreichend gelüftet ist, und tragen Sie Handschuhe, um Ihre Haut zu schützen. Lesen Sie vor Gebrauch immer erst das Etikett und mischen Sie keine chemischen Reinigungsmittel, wie Ammoniak und Bleichmittel, die giftige Gase freisetzen können.

  • Haarfärbemittel
Es gibt keine Forschungsergebnisse über Sicherheitsrisiken des Haarfärbens in der Schwangerschaft. Unsere Empfehlung: machen Sie einen Termin beim Coiffeur, oder wenn Sie es alleine machen, beginnen Sie erst wieder mit dem Haarfärben, wenn das erste Drittel vorbei ist. Nur um auf der sicheren Seite zu stehen. Bis dann sind die wichtigsten Organe des Fötus komplett entwickelt.
  • Maniküre und Pediküre
Maniküre ist gut, aber bringen Sie Ihr eigenes Werkzeug (Nagelfeile, Nagelhaut-Klipper, usw.) von zu Hause mit, um das Infektionsrisiko zu reduzieren. Vermeiden Sie Studios mit besonders strengen chemischen Gerüchen – suchen Sie welche mit Klimatisierung, damit Sie die Dämpfe nicht einatmen. Wenn Sie Ihre Nägel selbst machen, tragen Sie aus dem gleichen Grund den Nagellack in einem gut belüfteten Bereich auf (in der Nähe des Fensters).

Die gleichen Regeln gelten für Pediküre. Sagen Sie Nein zu Fussmassagen, die die Fötusaktion stimulieren und Wehen auslösen können.

 

Verwöhnen Sie sich

Zum Beispiel mit einem Aroma-Körperöl oder Ihrer Lieblings-Körperlotion. Massieren Sie Ihren Bauch damit. Machen Sie es zu Ihrer Abendroutine. Es ist eine perfekte und sehr angenehme Möglichkeit Schwangerschaftsstreifen zu vermeiden. Natürlich können Sie auch Ihren Partner bitten, dies zu tun, als eine Art Extrazuwendung für seine Liebste.


Ausserdem ist es nie zu spät, mit einem neuen Fitnessprogramm zu beginnen. Schwimmen, Velo fahren oder der gute alte Spaziergang an der frischen Luft sind immer eine gute Idee. So lange Sie nicht übertreiben, wird es Ihnen gut tun. Gerade Schwimmen ist bei Schwangeren sehr beliebt. Es stärkt so ziemlich alle Muskeln im Körper und entlastet, wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden. Etwas, das meist im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel geschieht, wenn Sie zunehmen.


Viele Frauen schwören auf Yoga als moderne und gesunde Möglichkeit, um im Gleichgewicht zu bleiben. Die meisten Übungen sind für Schwangere wunderbar geeignet. Bitten Sie auf jeden Fall Ihren Fitnesstrainer oder Yogalehrer zuerst um professionellen Rat.


Unsere Babypflege Produkte

Unsere Empfehlung für Sie