Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

UND WELCHER TYP SIND SIE?

UND WELCHER TYP SIND SIE?

Wissen Sie, welchen Hauttyp Sie haben? Welche Pflege ideal für Sie ist? Und welches Deo oder Creme von NIVEA besonders gut zu Ihren Bedürfnissen passt? Hier erfahren Sie alles zur eigenen Typfrage und können nach Herzenslust in Tipps und Infos schmökern.
12 Ergebnisse

Meine Suche verfeinern

Meine Suche verfeinern Schliessen
Lernen Sie Ihren Hauttyp kennen!

Normale Haut: Wenn Sie geschmeidige und feinporige Haut und einen rosigen Teint haben, dann haben Sie normale Haut. Selbst gelegentliche Beauty-Sünden nimmt sie Ihnen nicht übel. Doch um ihr gesundes Aussehen zu erhalten, braucht auch normale Haut eine individuelle Pflegeroutine, ausreichend Feuchtigkeit und Schutz. Unser Tipp: Regelmässige Tages- und Nachtpflege hält Ihre Haut schön und gesund.

Trockene Haut oder Sensible Haut?


Trockene Haut: Ihre Haut ist spröde und sieht schuppig aus? Trockener Haut fehlt es an Feuchtigkeit und Lipiden – also Fetten. Deshalb ist sie wenig elastisch, spannt und neigt zu Juckreiz. Besonders auf Umwelteinflüsse, wie Sonnenstrahlung, Wind oder trockene Heizungsluft, reagiert dieser Hauttyp mit Irritationen. Spezielle Pflegecremes unterstützen die Feuchtigkeitsspeicherung in der Haut und stärken die hauteigene Schutzbarriere. Unser Tipp: Tagescremes mit Lichtschutzfaktor schützen trockene Gesichtshaut vor UV-Strahlen. Sensible Haut: Sensible Haut ist eher ein Zustand als ein Hauttyp, da man sensible Haut sowohl mit trockener Haut als auch mit Mischhaut haben kann. Die sensible Haut reagiert in der Regel sehr empfindlich auf innere und äussere Einflüsse wie Stress, ungesunde Ernährung, trockene Heizungsluft oder UV-Licht. Wenn die Haut aus dem Gleichgewicht gerät, fühlt sie sich gespannt an, juckt, ist trocken und zeigt Rötungen. Sensible Haut braucht deshalb eine spezielle Pflege, die sie beruhigt und stärkt. Unser Tipp: Wählen Sie Gesichtspflegeprodukte, die speziell für sensible Haut entwickelt wurden.

Mischhaut oder Unreine Haut?

Mischhaut: Mischhaut heisst so, weil hier zwei Hauttypen zusammenkommen: trockene und fettige Haut. Mischhaut glänzt und neigt zu Unreinheiten – besonders in der T-Zone zwischen Stirn, Nase und Kinn. Der Wangenbereich ist hingegen normal bis trocken. Wählen Sie immer eine Pflege, die speziell für Mischhaut entwickelt worden ist, um die Wiederherstellung der hauteigenen Feuchtigkeitsbalance zu unterstützen. Unreine Haut: Unreine Haut neigt dazu, mehr Talg als nötig zu produzieren. Das Ergebnis: Mitesser und Pickel. Genetische Veranlagung, Stress, aber auch hormonelle Schwankungen können für diesen Hauttyp verantwortlich sein. Mit speziellen, antibakteriellen Reinigungs- und Pflegeprodukten können Sie die natürliche Hautbalance wieder herstellen und Unreinheiten vorbeugen. Unser Tipp: Reinigen Sie Ihr Gesicht morgens und abends mit einem milden Waschpeeling.

Reife Haut? Bewahren Sie Ihr jugendliches Aussehen!


Mit dem Älterwerden laufen in der Haut unterschiedliche Prozesse ab, die ihr Aussehen und ihre Struktur verändern. Dazu gehören beispielsweise eine verringerte Zellaktivität, eine langsamere Regeneration, eine niedrigere Collagenproduktion oder Schäden, die durch UV-Strahlung entstehen. Häufig verändert sich auch der Hauttyp: Reife Haut neigt oft zu Trockenheit. Mit den richtigen Anti-Age Pflegeprodukten können Sie Linien, Falten und Pigmentflecken vorbeugen und mindern. Unser Tipp: Verwenden Sie eine spezielle Augenpflege: Mimikfältchen werden an den Augen als Erstes sichtbar.