Zwillingsschwangerschaft: zwei unterwegs

Zwillingsschwangerschaft: zwei unterwegs

Zwillingsschwangerschaften brauchen viel Aufmerksamkeit
Ihr Bauch ist grösser als erwartet und Sie sind ständig müde? So finden Sie heraus, ob Sie Zwillinge bekommen. Alle Tipps zur Zwillingsschwangerschaft gibt es hier.

So stellen Sie fest, ob Sie Zwillinge bekommen – oder sogar mehr!

Zwillingsschwangerschaften kommen für viele Frauen sehr überraschend. Vielleicht dachten Sie zu Beginn nur, dass Ihr Kind sich schnell entwickelt oder Sie zu viel gegessen haben. Die Nachricht, dass Sie tatsächlich zwei Babys bekommen, kann anfangs ein Schock sein. Wir zeigen Ihnen, was auf Sie zukommt.

Bei einer Zwillingsschwangerschaft nehmen Sie besonders stark zu

Bei jeder Schwangerschaft legen Sie an Gewicht zu. Wenn sich in Ihrem Bauch aber Zwillinge entwickeln, werden es ein paar Kilo mehr sein.

Bekomme ich Zwillinge?

Sie haben das Gefühl, dass Ihre Schwangerschaft besonders ist? Dann könnte es sein, dass mehr als ein Baby unterwegs ist. Vor allem dann, wenn Sie Ihren schwangeren Bauch ansehen und feststellen, dass er etwas bauchiger ist, als er sein sollte. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir Ihnen, einen Arzt aufzusuchen.

Starke Müdigkeit kann ein Anzeichen sein

Während der Schwangerschaft sind fast alle Frauen häufig erschöpft. Wenn Sie aber durchgehend ausgelaugt sind, sollten Sie vermutlich ein Ultraschallbild machen lassen.

Daran merken Sie, dass Zwillinge auf dem Weg sind.

Ein dicker Bauch und eine für die jeweilige Schwangerschaftswoche grosse Gebärmutter sind Anzeichen für Zwillinge. Oder vielleicht kommen Sie einfach nicht aus dem Bett. Sie können kaum den Kopf vom Kissen heben. Sie wissen, dass Müdigkeit zu Beginn der Schwangerschaft verbreitet ist, aber ehrlich – das ist anders. Sie fühlen sich durchgehend ausgelaugt und brauchen viel mehr Schlaf als sonst.

Wenn Sie alles zusammenrechnen, kommen Sie nicht um die unvermeidbare Frage herum: "Bekomme ich mehr als ein Baby?". Mit der Verbreitung von Fruchtbarkeitsmedikation und Hightech-Methoden ist die Anzahl an Zwillingen, Drillingen und Vierlingen so hoch wie noch nie.

Sicher feststellen, können Sie eine Zwillingsschwangerschaft nur mit einer Ultraschall-Untersuchung beim Arzt. Zwillinge werden meistens schon ab der sechsten Woche der Schwangerschaft erkannt. In diesem frühen Stadium kommt es allerdings häufig vor, dass einer der beiden Embryos stirbt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich nur einer der beiden Zwillingen weiterentwickelt. Experten nennen dies das Vanishing Twin Syndrom.

Sie bekommen Zwillinge!

Wenn sich Ihre Vermutungen bestätigen, braucht es einige Zeit, die Neuigkeit zu verdauen. Denn eine Zwillingsschwangerschaft bedeutet ein erhöhtes Risiko. Lassen Sie sich davon aber nicht beirren! Geniessen Sie die Vorfreude auf zwei Babys.

Wie werden Sie sich während einer Zwillingsschwangerschaft fühlen?

Wenn Ihre Kinder schon ein wenig herangewachsen sind, werden Sie sich vermutlich oft müde fühlen und sich ausruhen müssen. Zusätzlich tragen Sie deutlich mehr Gewicht mit sich herum als Frauen, die nur mit einem Baby schwanger sind. Und vielleicht deprimiert Sie Ihr riesiger Bauchumfang auch etwas.

Rückenschmerzen sind bei Zwillingsmüttern keine Seltenheit

Zu den klassischen Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit oder Verstopfung gesellen sich bei Zwillingsmüttern gerne noch Rückenschmerzen. Der schwere Bauch ist eine Belastung für Ihre Muskulatur.

Die Schwangerschaftsbeschwerden können zunehmen

Wenn Sie Zwillinge erwarten, können die üblichen Schwangerschaftsbeschwerden stärker ausfallen. Allerdings ist das nicht immer ein Muss, Trotzdem sollten Sie schon darauf vorbereiten, dass es zu Kurzatmigkeit kommen kann, wenn zwei Babys gegen Ihr Zwerchfell drücken. Ebenfalls kann es zu einer starken Verstopfung und zu Sodbrennen zu bekommen, wenn der Verdauungstrakt nur wenig Platz hat. Im späteren Verlauf der Schwangerschaft können Sie durch das grosse Gewicht der Babys auch mit Rückenschmerzen zu kämpfen haben.

Bei Zwillingsschwangerschaften kommt es ausserdem häufig zu Eisenmangel. Daher kann es sein, dass Sie sich häufig müde fühlen. Während einer Schwangerschaft steigt das Blutvolumen im Körper an, bei einer Schwangerschaft mit Zwillingen umso mehr. Dabei wird das Blut jedoch verdünnt und kann nicht so viel Sauerstoff transportieren. Essen Sie daher Nahrung, die viel Eisen beinhaltet, und nehmen Sie zusätzlich Eisenpräparate ein, wenn Sie welche verschrieben bekommen haben.

Viele Untersuchungen

Zwillingsschwangerschaften gelten als Risikoschwangerschaften. Daher haben Sie mehr Untersuchungen vor sich als andere werdende Mütter.

Was kommt noch auf Sie zu?

Schwangerschaften, in denen mehr als ein Kind erwartet werden, gelten als Risikoschwangerschaften. Das heisst nicht, dass es auch zu Problemen kommen wird. Aber werdende Mütter mit Zwillingen werden dennoch öfter zu Vorsorgeuntersuchungen gebeten: anfangs etwa alle 2 bis 3 Wochen und im letzten Schwangerschaftsdrittel sogar jede Woche. Die Ultraschall-Untersuchungen werden ebenfalls öfter durchgeführt, genauso wie regelmässige Blutdruck- und Urinkontrollen.

Bei Zwillingsschwangerschaften werden oft auch spezielle doppelsonografische Untersuchungen angewendet, um die Blutversorgung der beiden Föten zu prüfen. Diese Untersuchung können allerdings nicht alle Frauenärzte durchführen.

Sorgen Sie für Ruhe

Eine Schwangerschaft mit Zwillingen ist besonders anstrengend. Sorgen Sie für ausreichend Ruhe. Wenn Sie bereits Kinder haben, sollten Sie sich um eine Betreuung kümmern.

Nutzen Sie den Mutterschutz aus

Wenn Sie bereits Kinder haben, sollten Sie sich möglichst bald um eine Kinderbetreuung kümmern. Nutzen Sie Gelegenheiten, um sich auszuruhen. Falls Ihr Kind noch Mittagsschlaf hält, tun Sie das auch. Ihre Ruhe hat jetzt Vorrang. Das Gleiche gilt für die Arbeit. Falls Sie noch arbeiten, sollten Sie möglichst früh in den Mutterschutz gehen. Brauchen Sie dafür auch Ihre übrigen Urlaubstage auf. Einerseits ist eine Schwangerschaft mit Zwillingen besonders fordernd, andererseits kommt es auch bei der Hälfte der Zwillingsschwangerschaften zu Frühgeburten.

Laut verschiedener Studien leiden Mütter von Zwillingen häufiger unter postnataler Depression. Das muss nicht auf Sie zutreffen. Dennoch werden Schwangerschaft und Geburt viel Kraft kosten. Achten Sie daher schon während der Schwangerschaft gut auf sich. Und freuen Sie sich auf das doppelte Glück danach.

Unsere Produkte für Sie

Unsere Empfehlungen für Sie