Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

HAARPFLEGE: HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie oft soll ich Shampoo benutzen?

Das hängt davon ab, wie lang dein Haar ist, welche natürliche Textur es hat und was du den ganzen Tag machst. Wenn du mittellanges Haar hast und jeden Tag Sport treibst, wäre es sicher nicht schlecht das Haar einmal am Tag zu waschen.

Wenn du dein Haar chemisch behandelt hast, wäre es allerdings das Beste dein Haar nicht allzu oft zu shampoonieren, da es sonst noch mehr austrocknet. Interessant, aber je weniger du dein Haar wäschst, umso weniger ölig wird deine Kopfhaut.

Was kann ich gegen graue Haare unternehmen?

Nicht viel. Graue Haare ergeben sich durch das Absterben von Zellen, genannt Melanocyten. Diese Zellen produzieren Pigmente, welche dem Haar seine Farbe geben. Manchmal kann es aber auch sein, dass das Haar aufgrund von Veränderungen in der Ernährung oder einer Erkrankung der Schilddrüse ergrauen. Auch Rauchen kann graues Haar verursachen.

Normalerweise sind graue Haare aber genetisch bedingt. Wenn es dir nicht gefällt, gibt es viele Haarcolorationen für Männer auf dem Markt, welche die grauen Haare kurzfristig abdecken. Achte einfach darauf, dass das Produkt kein Ammoniak beinhaltet.

Weshalb werden Haare dünner?

Dünner werdendes Haar wie auch graues Haar oder Falten, sind gemeine Konsequenzen des Alters und der Gene. Zunehmende Verdünnung ist vielfach ein Zeichen von männlicher Alopezie. Ein hormonelles Ungleichgewicht, welches bewirkt, dass die Haarfollikel aufhören zu arbeiten.

Gibt es eine Kur für Haarausfall?

Trotz allen teuren Haarwachstum-Produkten auf dem Markt, gibt es keine garantierte Kur gegen Haarausfall. Aber es gibt viele andere Möglichkeiten, wie du dein Haar dicker erscheinen lassen kannst oder verhindern kannst, dass dein Haar dünner wird. Ein guter Haarschnitt, Haarverdickungsprodukte und Medikamente können dir helfen, den Anschein von vollerem Haar zu erhalten. Vermeide zu viel Öl, schwere Produkte oder Langhaarschnitte, da diese das Haar runterziehen.

Was ist Spliss?

Spliss entsteht, wenn sich die Haarspitzen in zwei Teile spalten, auch genannt Trichoptilosis. Spliss ist das sichtbare Resultat von Haarschäden. Obwohl viele Produkte helfen, Spliss zu vermindern, kann Spliss nur kuriert werden, in dem die Haare geschnitten werden.

Wieso habe ich ausgetrocknetes Haar und was kann ich dagegen machen?

Alles, von schlechter Ernährung bis zum Chlor im Pool, kann trockenes Haar verursachen. Und wenn du, wie die meisten Männer, keinen Conditioner verwendest, kann das Problem noch schlimmer werden. Vermeide herbe Produkte, Hitzestylings und zu viel Waschen. Schau zudem, dass du genug Fettsäuren zu dir nimmst, zum Beispiel in dem du Lachs, Forelle oder Makrele isst.

Was kann ich gegen juckende Kopfhaut und Schuppen unternehmen?

Eine juckende Kopfhaut kann ein Zeichen sein, dass der Pilz, welcher für Schuppen verantwortlich ist, aktiv ist. Das heisst aber nicht, dass man die weissen Schuppen sehen kann. Schau dir den Abschnitt "Bekämpfe deine Schuppen" an und entdecke alles rund um Schuppen.

Wieso bleibt mein Haar fettig, obwohl ich es jeden Tag wasche?

Fettiges Haar kann vererbt sein, hormonbedingt sein oder durch die Anhäufung von Produkten entstehen. Für Beginner: Benutze ein Shampoo, welches extra für öliges Haar gedacht ist und denke daran es mit lauwarmem Wasser auszuwaschen - heisse Temperaturen lassen deine Kopfhaut mehr Öl produzieren. Herbe Produkte tragen das natürliche Haaröl ab und führen manchmal dazu, dass die Kopfhaut dies überkompensiert und zu viel Öl produziert. Versuch ab und zu mal einen Tag kein Shampoo zu benutzen.

Ist es normal schon in den 20ern Haare zu verlieren?

Es ist ganz normal, dass man ca. 100 Haare pro Tag verliert. Wenn du viel mehr Haare verlierst, könnte es ein Zeichen von Alopezie sein, was aber eher mit deinen Genen als mit deinem Alter zu tun hat.

Braucht es für kurzes Haar wirklich mehr als nur Shampoo?

Kurzes Haar ist bedeutend einfacher zu pflegen als langes Haar. Aber das heisst nicht, dass man gar nichts machen muss. Deine Kopfhaut braucht trotzdem zarte Pflege, damit deine Haare gesund wachsen und stark sind. Wichtig ist, die richtige Wassertemperatur zu finden und die Kopfhaut vor der Sonne zu schützen.