Nivea Antitransirantien

WIE SIE WENIGER SCHWITZEN

Schwitzen ist notwendig und gesund für den Körper, aber übermässiges Schwitzen kann sehr lästig sein, sowohl durch das Gefühl von Feuchtigkeit als auch durch den Geruch. Lesen Sie unsere Tipps zur Vorbeugung von übermässigem Schwitzen, zur Reduzierung des Schwitzens und den damit verbundenen Gerüchen.

Wie man weniger schwitzt

Um zu lernen, wie man weniger schwitzt, ist es gut zu wissen, was Schwitzen ist und warum wir es tun. 

Wenn der Körper Temperatur- oder Gefühlsschwankungen wahrnimmt, werden die ekkrinen Schweissdrüsen aktiviert. Um die Körpertemperatur zu regulieren, produzieren diese Drüsen Wasser und Salz, um den Körper zu kühlen. Dieser Vorgang in unserem Körper wird als Thermoregulation bezeichnet.

Die ekkrinen Drüsen sind die häufigste Art von Schweissdrüsen und befinden sich am ganzen Körper. Der von den ekkrinen Drüsen abgegebene Schweiss besteht grösstenteils aus Wasser, vermischt sich jedoch mit anderen Mineralien, die sich in der Haut befinden, wie Salz, Eiweiss, Harnstoff und Ammoniak.
Die Schweissdrüsen in der Achsel- und Intimregion, sind grösser und werden apokrine Drüsen genannt. Sie befinden sich in der Regel in der Nähe von Haarfollikeln und erzeugen streng reichenden Schweiss. Die meisten Menschen gehen davon aus, dass es der Schweiss ist, der riecht, aber das ist nicht der Fall - es sind tatsächlich die Bakterien auf unserer Haut, die den von den apokrinen Schweissdrüsen produzierten Schweiss absorbieren. 

Lesen Sie unseren Ratgeber, um zu verstehen, wie man weniger schwitzt, wie man das Schwitzen reduziert, warum wir schwitzen und wie man das Schwitzen unter den Achseln stoppt.

Die Ursachen des Schwitzens

WANN UND WARUM SCHWITZEN WIR?

Sweating or perspiring is our body's natural response when we are exposed to high temperatures, when we exercise, when we have strong emotions or as a result of certain illnesses. Sweating at night or excessive sweating can be annoying, but not sweating is harmful to our health. 

Warum schwitzen wir?

Wenn wir Situationen ausgesetzt sind, in denen unsere Nerven angespannt sind, wie z. B. bei einem Vorstellungsgespräch, oder wenn wir ein hormonelles Ungleichgewicht haben, ist es normal, dass wir übermässig schwitzen. Nächtliches Schwitzen, plötzliches starkes Schwitzen oder Schwitzen an den Händen kann ein Symptom für Angst vor etwas Unbekanntem sein. Diese Schweissausbrüche sind also eine natürliche Reaktion unseres Körpers. Ein weiterer Grund, warum wir ins Schwitzen kommen, ist die Veränderung unserer Körpertemperatur, z. B. beim Sport oder wenn wir uns an einem sehr heissen Ort aufhalten.

Warum schwitzen wir also? Es gibt mehrere Gründe, warum unser Körper Schweiss produziert. Hier sind die wichtigsten Ursachen für Schweiss:

1.Stress

Als Teil der körpereigenen „Kampf- oder Fluchtreaktion" schwitzt unser Körper mehr, wenn wir uns in Stresssituationen befinden, z. B. vor einem Vorstellungsgespräch oder einem ersten Date.

2. Hormone

Veränderungen im Hormonspiegel können uns zum Schwitzen bringen, da Hormone für die Regulierung der Körpertemperatur verantwortlich sind. Hormonveränderungen können in den Wechseljahren, in der Schwangerschaft und in der Pubertät auftreten.

Mädchen im weißen Kleid

Frau mit Deo in der Hand

3. Natürliche Klimatisierung

Schwitzen ist die natürliche Art unseres Körpers, sich abzukühlen. Das funktioniert auf zweierlei Arten: Erstens fühlt sich die Haut, wenn sie feucht ist, kühler an, vor allem, wenn ein Windhauch vorüberzieht. Zweitens absorbiert der Schweiss Wärmeenergie und verdunstet dann auf der Haut, wobei er die Wärmeenergie mitnimmt.

4.Alkohol

Wenn wir Alkohol trinken, beschleunigt sich manchmal unser Herzschlag und die Blutgefässe weiten sich. Dadurch denkt das Gehirn, dass wir uns anstrengen, und es versucht den Körper durch Schwitzen abzukühlen.

5. Ernährung

Der Verzehr bestimmter Dinge kann dazu führen, dass man mehr schwitzt als sonst, z. B. sendet ein bestimmter Bestandteil in scharfen Speisen ein Signal an das Gehirn, das es glauben lässt, dass die Körpertemperatur steigt. Ein anderes Beispiel ist Fleisch: Um Fleisch zu verstoffwechseln, verbraucht unser Körper viel Energie, so dass die Körpertemperatur ansteigen kann, was wiederum zu Schweissausbrüchen führen kann.


Starkes Schwitzen ohne Anstrengung

Sie fragen sich, wie Sie das starke Schwitzen loswerden können? Wir haben die Lösung für Sie.

Starkes Schwitzen ohne Anstrengung kann unangenehm sein und unser Leben beeinträchtigen. Es tritt normalerweise auf, wenn wir nervös oder ängstlich sind, und hängt mit der "Flucht- oder Kampfreaktion" unseres Körpers zusammen. Diese Art von Schwitzen unterscheidet sich von dem Schweiss, den wir beim Sport produzieren, da er aus den apokrinen Drüsen und nicht aus den ekkrinen Drüsen stammt. Starkes Schwitzen ohne Anstrengung ist noch kein Grund zur Besorgnis.

Starkes Schwitzen ohne Anstrengung macht sich normalerweise in den Achselhöhlen, im Gesicht und an den Handflächen bemerkbar.

Schwitzen am Kopf und im Gesicht

Übermässiges Schwitzen am Kopf und im Gesicht kann die Folge einer Erkrankung sein, die als kraniofaziale Hyperhidrose bezeichnet wird. Wenn Sie am Kopf und im Gesicht regelmässig stark schwitzen - auch wenn Sie keinen Sport treiben, nicht gestresst sind oder Ihnen nicht heiss ist -, kann dies der Grund dafür sein.

Aber warum schwitzen Sie im Gesicht so stark? Im Gesicht und auf der Kopfhaut gibt es eine grosse Anzahl von Schweissdrüsen, so dass diese Bereiche besonders anfällig für übermässiges Schwitzen sind. Sport, heisses Wetter, Stress, Angst und scharfes Essen können zu starkem Schwitzen auf dem Kopf und im Gesicht führen. 

Wenn es keine offensichtliche Ursache für Ihr starkes Schwitzen gibt und es Sie beunruhigt, raten wir Ihnen, Ihren Hausarzt aufzusuchen, um eine medizinische Ursache auszuschliessen.


Wie man starkes Schwitzen reduziert

Tipps, wie man weniger schwitzt

Die Wahl des Lebensstils spielt eine grosse Rolle für unsere Haut und dafür, wie stark wir schwitzen. Spezielle Hautpflege, Rasieren und spezielle Antitranspirantien können helfen.

Hier erfahren Sie, wie Sie starkes Schwitzen reduzieren und das Schwitzen unter den Achseln aufhalten können:

Nehmen Sie magnesiumreiche Produkte in Ihren Speiseplan auf:  Starkes Schwitzen kann ein Symptom für Magnesiummangel sein, und gleichzeitig kann das Schwitzen selbst den Magnesiumspiegel in unserem Körper beeinflussen. Um starkes Schwitzen und das damit verbundene Unbehagen zu bekämpfen, sollten Sie magnesiumreiche Lebensmittel wie Avocados, Bananen und Samen in die Ernährung aufnehmen.

Nehmen Sie genug Flüssigkeit zu sich:  Es reicht nicht aus, eine bestimmte Menge an Flüssigkeit im Körper zu haben, sondern es ist auch wichtig zu wissen, welche Art von Flüssigkeit am empfehlenswertesten ist. Trinken Sie Wasser und Tee, um Ihren Körper vor Überhitzung und Schwitzen zu bewahren. Wasser kühlt Ihre Körpertemperatur ab, so dass Sie weniger schwitzen, da Sie keine überschüssige Wärme abgeben müssen. Unsere Empfehlung: 2 Liter pro Tag trinken!

Ziehen Sie die richtige Kleidung an: Helfen Sie Ihrem Körper, kühl zu bleiben und übermässiges Schwitzen zu vermeiden, indem Sie Kleidung tragen, die Sie auf natürliche Weise atmen lässt, wie z. B. Leinen und Baumwolle, denn diese Materialien helfen Ihrer Haut zu atmen, indem sie den Schweiss verdunsten lassen. Manchmal lässt sich das Schwitzen nicht verhindern. Wenn Sie also eine grosse Veranstaltung haben, sollten Sie sich an Farben halten, die keine Schweissflecken hervorheben, und auf helle Blau- und Grautöne verzichten und stattdessen dunklere Farben und Schwarz wählen.

Bleiben Sie sauber und frisch:   Fühlen Sie sich jederzeit frisch und selbstbewusst mit einem Antitranspirant oder Deo-Roller oder -Spray, das Ihnen den ganzen Tag über hilft. Vergessen Sie nicht, es nach dem Duschen aufzutragen.

Achten Sie auf Ihre Ernährung:  Die Art Ihrer Ernährung hat einen Einfluss auf Ihre Schweissbildung. Bestimmte Lebensmittel wie Knoblauch, Curry, Tee oder Kaffee enthalten Chemikalien, die die Körpertemperatur und das Bedürfnis des Körpers, sich durch Schweissproduktion abzukühlen, beeinflussen können. Auf der anderen Seite helfen bestimmte Lebensmittel viel besser dabei, starkes Schwitzen zu reduzieren, insbesondere Obst und Gemüse sowie Lebensmittel, die eine gesunde Verdauung fördern. Denn wenn Ihre Verdauung aus dem Gleichgewicht gerät, wird Ihr Körper mehr Schweiss produzieren.  Halten Sie sich an Lebensmittel wie Gurken, Sellerie, Spinat usw., um eine gesunde Verdauung zu fördern.

Rasieren Sie sich die Achselhöhlen: Eine weitere Möglichkeit, das Schwitzen zu minimieren, besteht darin, die Achselhöhlen zu rasieren, um diesen Bereich kühler zu halten. Dadurch wird verhindert, dass Bakterien in die Haarfollikel eindringen und den Schweiss zersetzen, wodurch Gerüche entstehen.

Frau im grauen Kleid

Frau mit einem Nivea-Deo


Mittel gegen Schwitzen

Wie man Schwitzen verhindert

Schwitzen lässt sich nicht vermeiden, denn es ist für die Regulierung unserer Körpertemperatur lebensnotwendig. Es kann sogar gesundheitsschädlich sein, wenn wir nicht schwitzen. Auch wenn die persönliche Hygiene das Schwitzen nicht verhindert, kann eine gute Dusche den Schweiss abwaschen, so dass Sie sich erfrischt und wohler in Ihrer Haut fühlen. Regelmässiges Waschen mit reinigenden Duschgels hilft, die Schweissdrüsen zu reinigen und Ablagerungen in den Poren zu verhindern. 

Einige der wichtigsten Produkte, die Sie vermeiden sollten, wenn Ihre Haut schwitzt, sind Hautpflegeprodukte auf Ölbasis. Überlassen Sie diese Art von Produkten trockener und empfindlicher Haut und verwenden Sie leichte, feuchtigkeitsspendende Produkte.
Frau mit einem Nivea-Deo

Wie Sie das Schwitzen unter den Achseln stoppen können

Wenn Sie regelmässig unter starkem Schwitzen unter den Achseln leiden, sollten Sie ein Antitranspirant dem Deodorant vorziehen.

 

Antitranspirante sind so konzipiert, dass sie den Schweiss blockieren, während typische Deodorants nur den Geruch überdecken. Ein starkes Antitranspirant hinterlässt eine absolut trockene Achselhöhle.

Wie funktioniert also ein Antitranspirant? Die Wirkung beruht auf der Verwendung von Aluminiumsalzen, die die Poren verstopfen und den Zugang zu den Schweissdrüsen einschränken, wodurch die Schweissproduktion reduziert wird.


Wie man Antitranspirant aufträgt

Es mag offensichtlich erscheinen, aber es gibt richtige und falsche Wege, Antitranspirant aufzutragen, um das Schwitzen zu reduzieren:

  • Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Antitranspirant auf die trockene Haut auftragen, denn selbst die kleinste Menge Wasser kann das Aluminium daran hindern, Ihre Drüsen zu blockieren.
  • Tragen Sie das Antitranspirant nachts auf: Die meisten Menschen tragen ihr Antitranspirant morgens auf, doch die beste Wirkung erzielen Sie, wenn Sie es nachts auftragen. Der Grund dafür ist, dass Sie nachts weniger schwitzen und das Antitranspirant so die Möglichkeit hat, richtig einzuziehen und die Drüsen daran zu hindern, mehr Schweiss abzugeben.
  • Warten Sie, bis Ihr Antitranspirant getrocknet ist, bevor Sie sich anziehen. Wenn Sie Ihr T-Shirt gleich nach dem Auftragen des Antitranspirants anziehen, kann es passieren, dass es abfärbt!
  • Rasieren Sie sich! Je enger der Kontakt des Antitranspirants mit der Haut ist, desto grösser ist die Chance, dass es die Schweissdrüsen blockiert.

Frau, die Antitranspirant aufträgt

Andere Produkte gegen das Schwitzen in den Achselhöhlen

Weitere wichtige Produkte, die Sie frisch halten, sind Talkumpuder, Taschentücher und Handdesinfektionsmittel. Talkumpuder kann Schweiss absorbieren, während es praktisch ist, eine Packung Taschentücher in der Tasche zu haben, falls Sie sich etwas abtrocknen müssen.


Wie man Schweissflecken entfernt

Nivea Antitranspirantien

Gelbe Schweissflecken können schwer zu entfernen sein, vor allem, wenn sie schon länger bestehen. Am besten ist es, sie schnell zu behandeln. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie ausprobieren können:

Spülen Sie die Stelle mit kaltem Wasser aus oder tupfen Sie etwas weissen Essig auf die Stelle, bevor Sie das Kleidungsstück waschen.Waschen Sie Ihre Kleidung so bald wie möglich nach dem TragenVerwenden Sie einen Fleckenentferner in der Wäsche 

Die beste Vorbeugung gegen Schweissflecken ist es, zu lernen, wie man starkes Schwitzen in den Achselhöhlen verhindert und wie man die Menge des Schweisses kontrolliert. Wenn Sie sich Sorgen über starkes Schwitzen und Schweissflecken machen, probieren Sie unser NIVEA Black & White Invisible Clear Spray Female - es bietet einen starken Schutz gegen Schweiss und schützt die Kleidung gleichzeitig vor gelben Flecken.