Detox – Die Entgiftung von Körper und Geist

Für mehr Energie und eine tolle Form! Detox steht für eine Reinigung von innen. Schädliche, „toxische“ Stoffe werden aus dem Körper gespült und neue Energien freigesetzt. Nehmen Sie sich Zeit für ein neues Lebensgefühl!

Detox: Entgiftung des Körpers und Reinigung der Seele

Detox ist kein Trend, sondern eine ganzheitliche Entgiftungskur. Wir erklären, wie es geht.

Detox: Ein ganzheitliches Konzept

Entschlacken, entgiften, reinigen – beim Detoxen werfen wir alten Ballast ab und füllen unseren Energiespeicher neu auf.

Was ist eigentlich eine Detox-Kur?

In unserem Körper sammeln sich durch Umwelteinflüsse und ungesunde Ernährung zahlreiche Giftstoffe an. Doch nicht alle schädigenden Stoffe kommen von aussen: Auch unsere eigenen Stresshormone setzen schadhafte chemische Prozesse in Gang. Gleichzeitig können durch ein gestörtes Darmmilieu Säuren und Gärungsgifte in unseren Organismus gelangen. Die Folge: Wir fühlen uns müde und abgespannt, sind oft krank und spürbar weniger leistungsfähig. Höchste Zeit für eine gründliche Entgiftung.

Eine Detox-Kur dauert nur drei bis fünf Tage. Alle schädlichen Lebensmittel sowie Zigaretten, Koffein und Alkohol sind tabu. Stattdessen stehen eine gesunde Ernährung, Sport und Trinken, Trinken, Trinken auf dem Programm. Die hohe Flüssigkeitsaufnahme dient dazu, frei werdende Giftstoffe aus dem Organismus zu schwemmen und Geist und Körper zu reinigen. Eine Wellnesskur mit erstaunlich wenig Aufwand und grosser Wirkung.

Wichtig: Bevor Sie eine Detox-Kur durchführen, sollten Sie im Zweifel mit Ihrem allgemeinen Arzt abklären, ob dies das richtige für Sie ist. Machen Sie auch gern einen allgemeinen Check und einen Bluttest, damit diese Kur ideal für Sie ist.

Sollten Sie krank, geschwächt oder älter sein, ist eine ärztliche Absprache zwingend, da eine Detox-Kur eine Belastung für Ihren Körper ist und Sie überlasten könnte.


Ihr individuelles Detox-Programm

Eine Entgiftungskur – drei unterschiedliche Intensitäten. Welcher Detox passt zu Ihnen?

Die Detox Saftkur – leckere Auszeit aus dem Mixer

Die Detox-Saftkur greift schon etwas mehr in Ihren Alltag ein - ist dafür aber frisch und lecker. Drei bis fünf Tage ernähren Sie sich ausschliesslich von Säften, Smoothies und Suppen. Dadurch wird die Verdauung entlastet und Gifte besonders schnell aus dem Körper gespült.

Detox Deluxe – Entgiftung im Wellnessurlaub

Der Detox-Gesundheitsurlaub ist für alle richtig, die mindestens eine Woche Zeit haben, ihre Entgiftung richtig zu zelebrieren. Der grosse Vorteil: Hier können Sie Ihre Kur von Profis begleiten lassen und kein Alltagsstress kann Ihre Auszeit stören.


Leichter Detox – einfach in den Tag integriert

Die leichteste Form des Detox beruht schwerpunktmässig auf einer Umstellung der Ernährung: Dabei werden vor allem Lebensmittel, die eine ungesunde Übersäuerung des Körpers begünstigen, vom Speiseplan gestrichen. Sauer schmecken diese übrigens nicht, im Gegenteil: Milchprodukte, Fleisch und Fisch, Weizenmehl und Getreide, Zucker, Alkohol, Kaffee oder auch schwarzer Tee gehören zu den Säure bildenden Nahrungsmitteln, die den pH-Wert des Körpers ungesund absenken. Die Folge können Übergewicht, Antriebslosigkeit und Müdigkeit sein.

Während einer leichten Detox-Kur stellen Sie Ihre Ernährung auf basische Lebensmittel um, wie Obst und Gemüse. Diese lassen bei ihrer Verbrennung keine sauren Stoffwechselrückstände, sogenannte Schlacken, im Körper zurück. Ingwer und Knoblauch sollten Sie ebenfalls in Ihren Speiseplan einbauen. Sie unterstützen das Ausschwemmen von Giftstoffen und haben einen positiven Effekt auf die Verdauung.

Detox im Alltag – kleine Tipps und Tricks

Leckere Säfte lassen sich ruck zuck vorbereiten

Detox im turbulenten Job-Alltag? Das ist gar nicht so schwer. Bereiten Sie einfach am Morgen frische Smoothies und Säfte zu und geniessen Sie „Detox to go“ im Büro.

Detox im Alltag – kleine Tipps und Tricks

Massagen unterstützen die Entschlackung

Sanftes Bürsten der Haut verbessert die Durchblutung von Armen und Beinen. Durch Massagen zur Körpermitte hin werden Wassereinlagerungen und Gifte schneller aus dem Körper geschwemmt.

Detox im Alltag – kleine Tipps und Tricks

Ihre Detox-Kur: Mit Sport noch effektiver

Leichte Trainingseinheiten unterstützen das Detoxen im Alltag. Der Stoffwechsel kommt in Schwung, Gifte werden ausgeschwitzt und Sie fühlen sich fit und aktiv.

So gelingt die Saftkur – kleine Anleitung für Ihr Detox-Programm

Vor dem Start: Verzichten Sie auf Säure bildende Lebensmittel

Bereits eine Woche vor Ihrer Saftkur sollten Sie auf Fleisch, Milchprodukte und andere Säure bildende Nahrungsmittel verzichten. Steigen Sie auf Obst, grünes Gemüse und Ingwertee statt Kaffee um.

So gelingt die Saftkur – kleine Anleitung für Ihr Detox-Programm

Für drei bis fünf Tage stehen Säfte auf dem Speiseplan

Bei der Saftkur gibt es nicht zu beissen. Hungern müssen Sie deswegen aber nicht: Frische Smoothies – zum Beispiel aus Banane, Mango und Spinat – liefern Energie und Kraft für den Tag.

So gelingt die Saftkur – kleine Anleitung für Ihr Detox-Programm

Zusätzlich viel Wasser trinken – so gelingt die Saftkur

Auch während einer Saftkur sollten Sie viel Wasser trinken, damit die angesammelten Giftstoffe aus Nieren und Leber gespült werden können – rund zwei Liter am Tag sind ideal.

Schön durch Detox?

Welche Vorteile haben basische Ernährung und Detox für Körper, Haut und Haare?

Leichtes Detox – sich gesund ernähren ist nicht schwer

Leichtes Detox ist schon durch kleine Änderungen im Speisezettel möglich: Greifen Sie zu viel frischem Obst und Gemüse und meiden Sie Fertigprodukte, Zucker und Alkohol.

Schutz vor Übersäuerung: Warum Basenfasten unserem Körper hilft

Im Körper eines gesunden Menschen liegt der pH-Wert im neutralen Bereich: Für unser Blut, unser Gewebe und unsere Zellen lässt sich der Normwert recht genau auf 7,4 bestimmen. Weil ein pH-Wert von unter 7,0 oder über 7,8 lebensbedrohlich sein kann, ist unser Körper darauf spezialisiert, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten: Bereits leichte Schwankungen gleicht er sehr gut durch entsprechende Schutzmechanismen aus. Wir atmen z. B. verstärkt saures CO2 ab oder scheiden Säure über die Nieren aus.

Doch obwohl unser Körper über ausgezeichnete Fähigkeiten verfügt, den pH-Wert zu regulieren, sollten wir ihn mit einem gesunden Lebensstil dabei unterstützen: Aus dem Gleichgewicht gerät der Säure-Basen-Haushalt beispielsweise durch eine dauerhaft unausgewogene Ernährung, erhöhten Alkoholkonsum oder anhaltenden Bewegungsmangel. Bilden sich hierdurch vermehrt Säuren, wird es für den Organismus zunehmend schwieriger, das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Die Folgen sind nicht immer gleich zu spüren, doch allmählich können vermehrt Beschwerden wie Übergewicht, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit und Schlafstörungen auftreten.

Wird der Organismus weiter übersäuert, drohen schliesslich Krankheiten wie Nieren- und Gallensteine oder Gicht. Eine gesunde Ernährung mit einem Schwerpunkt auf basischen Nahrungsmitteln trägt also massgeblich zur Erhaltung unserer Gesundheit bei.

Detox einmal anders – Entschlacken Sie Ihren Alltag

Es gibt viele verschiedene Detox-Arten und nicht alle haben etwas mit Ihrem Körper zu tun. Auch „Entgiftungen“ der ganz anderen Art können Ihnen zu mehr Wohlbefinden verhelfen.

  • Digitaler Detox: Notebook, Internet, Smartphone und Fernsehen – Medien haben unseren Alltag fest im Griff. Dabei setzen wir uns durch unsere ständige Erreichbarkeit selbst unter Druck. Die Augen fest auf den Bildschirm gebannt, sind wir getrieben von der Angst, etwas zu verpassen. Planen Sie deshalb ab und zu einen Digital Detox ein und verzichten Sie im Urlaub oder am Wochenende auf elektronische Medien. Sie werden sehen, wie befreiend es sein kann, einfach einmal „not available“ zu sein.
  • Der Vier-Wände-Detox: Zu Hause sollen Sie sich wohlfühlen und zur Ruhe kommen können. Doch im Laufe der Zeit haben sich dort viel zu viele Dinge angesammelt, die Sie eigentlich nicht brauchen – und doch nicht wegwerfen können? Geben Sie sich einen Ruck und starten Sie die Detox-Kur für Ihr Zuhause. Sortieren Sie Unnötiges aus und schaffen Sie Platz für sich. So befreien Sie die Wohnung von überflüssigem Ballast und fühlen sich zu Hause noch wohler.
  • Shopping Detox: Sie geben viel Geld für Dinge aus, die nur verstauben und dann als Fall für den Vier-Wände-Detox enden? Dann ist es Zeit für einen Shopping Detox. Überlegen Sie sich genau, welche Beautyprodukte, Kleidungsstücke oder Einrichtungsgegenstände Sie wirklich benötigen. Alles Überflüssige lassen Sie standhaft im Regal stehen. Durch den Verzicht lernen Sie, schöne Dinge wieder zu schätzen.
  • Detox für den Kopf: Es fällt Ihnen schwer, abzuschalten und sich zu entspannen? Stress belastet den Körper und raubt Ihnen den Schlaf. Meditation, Yoga und Pilates wirken da wie ein Gedanken-Detox! Setzen Sie Grübeleien ein Ende und schütteln Sie negative Einflüsse ab – so bekommen Sie den Kopf frei für neue Ideen.

Sie werden das neue Körpergefühl auch ausstrahlen

Nach dem Detox-Programm fühlen Sie sich fitter, agiler und haben neue Energie. Dieses Lebensgefühl strahlen Sie nach aussen aus und jeder kann sehen: Sie fühlen sich wohl in Ihrem Körper!

Welche Wirkung hat Detox auf Haut und Haare?

Eine Detox-Kur spült Giftstoffe aus dem gesamten Organismus. Diese Reinigung wirkt auch auf Ihre Haut und Ihre Haare. Gleichzeitig fühlen Sie sich besser und strahlen mehr Frische aus: eine unwiderstehliche Kombination!

  • Giftstoffe, die sich in Zellen und Poren ablagern, können zu unreiner Haut und Pickeln führen. Durch eine Entgiftungskur verbessert sich das Hautbild spürbar. Schon nach fünf Tagen detoxen wird die Haut besser mit Feuchtigkeit versorgt und bekommt ihr natürliches Leuchten zurück – Detox ist also nicht nur eine Entgiftungs-, sondern auch eine Beautykur.
  • Toxine behindern wichtige Abläufe in den Zellen, die unsere Haut jung halten. Vor allem auf Wasserhaushalt, Collagenbildung und Elastizität haben sie einen negativen Einfluss. Die Folgen sind fahle Haut, Trockenheitsfältchen und ein matter Teint. Detox setzt dem ein Ende und verhilft Ihrer Haut zu neuer Frische.
  • Die richtige Pflege bringt Ihre Haare zum Glänzen. Doch auch eine gesunde Ernährung ist Voraussetzung für einen gesunden Schimmer. Bei einer Saftkur führen Sie Ihrem Körper wichtige Vitamine und Nährstoffe zu, die Ihr Säuren-Basen-Gleichgewicht wieder herstellen.
  • Detoxen Sie sich schlank: Überschüssiges Wasser wird bei der Entgiftungskur aus den Fettzellen geschwemmt. Gleichzeitig tragen die Ernährungsumstellung und das Sportprogramm dazu bei, dass sie sich leeren. Ihre Silhouette wird schmaler und definierter.