Mädchen, das Creme auf ihrem Gesicht aufträgt

Was hilft gegen Falten im Gesicht?

Was sind Falten und was kann man gegen Falten machen? Was verursacht unterschiedliche Arten von feinen Linien und Falten und wie kann NIVEA helfen?

blonde Frau lächelt

Falten: Was sind Falten und was kann man gegen Falten machen?

Es spielt keine Rolle, wie konsequent du deine Haut pflegst – jeder Körper durchläuft im Laufe der Zeit Veränderungen.

 

Falten gehören dabei wohl zu den sichtbarsten Veränderungen.

 

Gesichtsfalten, Krähenfüsse, Lachfalten – sie alle sind Zeitzeugen, die sich auf unserem Gesicht bemerkbar machen. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Falten wissen musst, und bekommst Tipps, wie du sie behandeln kannst.


Was sind Falten also genau?

Falten sind Vertiefungen, Furchen oder Rillen, die mit zunehmendem Alter auf der Haut entstehen. Sie ähneln ein wenig den Falten an unseren Handflächen. Das mag nicht das sein, was man gerne hört, aber Falten sind ein ganz natürlicher Teil des Alterungsprozesses.

 

 

Gibt es verschiedene Arten von Falten?

Ja. Manche bekommen feine Linien oder ausgeprägtere Falten um die empfindliche Augenpartie, während sich bei anderen vertikale Linien zwischen den Augenbrauen auf der Stirnpartie bilden. 

Falten treten am häufigsten im Gesicht, am Hals und an den Armen auf, können aber überall am Körper vorkommen.


Gibt es verschiedene Arten von Falten?

Die 7 häufigsten Arten von Gesichtsfalten

Hier sind die 7 häufigsten Arten von Fesichtsfalten:
 

1. Stirnfalten

Diese Falten im Gesicht sind horizontale Vertiefungen, die sich über den oberen Teil unserer T-Zone erstrecken. Sie machen sich besonders bemerkbar, wenn wir bestimmte Gesichtsausdrücke machen, z. B. die Augenbrauen anheben.

 

2. Zornfalten

Diese auch als Sorgenfalten bezeichneten Falten im Gesicht bilden sich zwischen den Augenbrauen und haben eine Form, die an die Zahl Elf erinnert. Regelmässig wiederholte Gesichtsausdrücke wie Stirnrunzeln können dazu führen, dass diese Linien mit der Zeit stärker ausgeprägt werden.

 

3. Nasenfalten

Hierbei handelt es sich um feine horizontale Linien und winzige Fältchen, die auf dem Nasenrücken und auf beiden Seiten der Nase entstehen, wenn wir sie beim Lächeln oder Lachen runzeln. Sie zählen zu den Mimikfalten, die durch regelmässig wiederholte Bewegungen entstehen. 

 

4. Krähenfüsse

So nennt man die feinen Linien, die von den äusseren Augenwinkeln ausgehen. Den Namen haben sie erhalten, weil sie an Krähenfüsse erinnern. Sie werden aber auch als «Lachfalten» bezeichnet, da sie sich häufig beim Lächeln bilden. Dadurch, dass die Haut um die Augen besonders dünn ist, kann diese Art von Falten recht früh entstehen.

 

5. Lachfalten

Wie der Name schon sagt, treten diese Falten an den Stellen des Gesichts auf, die beim Lachen Falten werfen. Diese auch als Nasolabialfalten bezeichneten Falten ziehen sich von beiden Seiten der Nase bis zu den Mundwinkeln. Sie können mit zunehmendem Alter deutlicher hervortreten und dauerhaft ausgeprägt sein, insbesondere wenn wir rauchen oder unsere Haut nicht vor der Sonne schützen.

 

6. Lippenfältchen

Diese kleinen vertikalen Falten sehen bei jedem Menschen etwas anders aus, aber typischerweise bilden sie sich sowohl auf der Lippe als auch auf der Haut über der Oberlippe. An der Lippe ziehen sie sich oft von einer Seite des Mundes zur anderen. 

 

7. Marionettenfalten

Wenn unsere Haut schlaffer wird und nach unten hängt, können Hängebacken und Falten wie die sogenannten Marionettenfalten erscheinen.  Diese auch als Mentolabialfalten bezeichneten Mundwinkelfalten sind lange vertikale Linien, die an den Mundwinkeln beginnen und sich bis zum Kinn und zur Kieferlinie hinunterziehen. Sie bewirken, dass unser Mund wie eine Marionettenpuppe nach unten gezogen aussieht, woher der Name stammt.

Was verursacht Falten im Gesicht?

Wenn du dich schon immer gefragt hast, warum und wie Falten entstehen, dann lies weiter. 

Falten, Vertiefungen und Linien entstehen, wenn die Haut mit der Zeit dünner und trockener wird und ihre Elastizität verliert.

  

Mit zunehmendem Alter nimmt der Gehalt an Kollagen und Elastin in unserem Körper ab. Beides sind natürlich in der Haut vorkommende Proteine, die für die Festigkeit und Elastizität der Haut verantwortlich sind.  

 
Auch unsere Mimik spielt eine Rolle. Lächeln, Lachen, Stirnrunzeln, Blinzeln und andere regelmässig wiederholte Gesichtsausdrücke verursachen kleine Muskelkontraktionen. Dies kann dazu führen, dass sich in jungen Jahren feine Linien und Falten bilden. Diese Falten können sich dann mit zunehmendem Alter vertiefen und manchmal zu einem dauerhaften Merkmal unseres Gesichts werden. Das liegt vor allem daran, dass unsere Haut in jungen Jahren elastisch ist, aber mit zunehmendem Alter ihre jugendliche Spannkraft verliert.

 

Frau lächelt in der Sonne


Dynamische vs. statische Falten

Die auftretenden Falten lassen sich in zwei Kategorien einteilen:

  • Dynamische Falten: Das sind Falten, die durch den Ausdruck von Emotionen oder wiederholten Gesichtsbewegungen entstehen. So können sich beispielsweise Lippenfalten durch die häufige Benutzung eines Strohhalms bilden.
 

  • Statische Falten: Sie entstehen durch einen Elastizitätsverlust und vertiefen sich mit zunehmendem Alter. Beispiele hierfür sind die Falten an den Mundwinkeln und am Hals.
 

Mit der Zeit können dynamische Falten zu statischen Falten werden. Ein Beispiel: Wenn unsere Wangen an Fülle verlieren, können sich feine Lachfalten in stärkere Falten ausprägen.


Was kann man gegen Falten machen?

Leider können wir den Alterungsprozess nicht aufhalten oder bestimmte Faktoren wie die Genetik ändern, die unweigerlich eine Rolle bei der Entstehung von Falten spielen. Es gibt aber einige Verhaltensweisen, die wir einführen können, um Falten vorzubeugen und die Haut länger jung aussehen zu lassen.
Frau, die eine Nivea-Gesichtscreme hält

Frau, die Serum auf ihr Gesicht aufträgt

1. Gesichtspflege umstellen

Unsere NIVEA Anti-Aging Creme und - Produkte wurden speziell entwickelt, um Falten vorzubeugen, sie zu reduzieren und die Haut zu pflegen. Das Sortiment umfasst aufbauende Seren, die die hauteigene Anti-Falten-Abwehr stärken, innovative Feuchtigkeitscremes mit kollagenfördernden Formeln und straffende Augencremes, die speziell für diese empfindliche Hautpartie entwickelt wurden. 
 
Unsere Augen sind besonders anfällig für Alterserscheinungen. Lies unseren Ratgeber mit den 5 besten Tipps zur Vorbeugung von Augenfalten.  
 

2. Die Haut vor der Sonne schützen

Aufgrund übermässiger Sonneneinstrahlung wird das Kollagen der Haut geschädigt. Die Haut verliert dadurch an Elastizität und trocknet schneller aus. Das gilt insbesondere für reife Haut, die von Natur aus trockener ist. Zu viel Sonneneinstrahlung kann auch unsere Haut vorzeitig altern lassen.  Dies wird als Photoaging bezeichnet und unterscheidet sich von der natürlichen Alterung, indem tiefe Falten, lederartige Haut, Sommersprossen und Hautverfärbungen entstehen.

Zu wissen, wie du deine Haut vor Sonnenschäden schützt, ist ein einfacher Schritt, um dem entgegenzuwirken. Dazu gehört auch, dass du es dir zur Gewohnheit machst, regelmässig Sonnencreme zu benutzen.
 

3. Mit dem Rauchen aufhören

Rauchen ist ebenfalls ein Grund für die schnelle Alterung der Haut. Gesunde Haut regeneriert sich ständig. Rauchen reduziert die Kollagenproduktion stark – und weniger Kollagen bedeutet mehr Falten. Vermehrte Gesichtsfalten um den Mund sind ein typisches Anzeichen für Raucher.

 

4. Ernährung und Bewegung

Ungesunde Lebensgewohnheiten beeinträchtigen das Hautbild und können den Alterungsprozess beschleunigen. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit viel Vitamin A und C sowie Eiweiss (Geflügel, Fisch, Eier und mageres Fleisch) ist ein guter Anfang. Darüber hinaus solltest du regelmässig Sport treiben, um den Kreislauf in Schwung zu halten und den Stresspegel zu senken. Zu viel Zucker und Alkohol können Kollagen und Elastin schädigen – halte den Konsum also in Grenzen.

 

5. Viel Flüssigkeit

Es ist wichtig, dass wir unsere Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Achte darauf, reichlich Wasser zu trinken, und probiere auch Kräutertees, die Antioxidantien enthalten, die unsere Haut auf andere Weise stärken können. Vermeide zu viel Koffein, da dies die Kollagenbildung im Körper verlangsamen kann.

 

6. Gesunder Schlaf

Unsere Haut dankt es uns immer, wenn wir die empfohlenen 8 Stunden Schlaf pro Nacht bekommen oder zumindest so viel wie nötig. Aber wusstest du, dass auch unsere Schlafposition einen Einfluss auf die Faltenbildung haben kann? Unsere Haut kann faltig werden, wenn wir jede Nacht in der gleichen Position schlafen. Auf dem Rücken zu schlafen oder in Kissenbezüge aus Seide zu investieren, die weniger Reibung im Gesicht verursachen, kann hier weiterhelfen.


Was hilft gegen Falten im Gesicht?

Es gibt leider kein Wundermittel, das Falten im Gesicht für immer entfernt. Eine gute Anti-Aging-Pflege kann aber helfen, falten im Gesicht entfernen zu reduzieren und der Haut mit regelmässiger Anwendung ein jüngeres Aussehen zu verleihen. Hier sind einige Tipps zur Faltenbehandlung, die wir empfehlen können:

Tipp 1: Richtiges Reinigen
Das Reiben der Haut kann zu Irritationen führen und die Hautalterung beschleunigen, während eine übermässige Reinigung die Haut austrocknen kann. Wasche dein Gesicht zweimal am Tag mit einem sanften Gesichtsreiniger. Unser NIVEA Mizellenwasser eignet sich hervorragend, um die Haut sanft zu reinigen und gleichzeitig Make-up und Schmutz zu entfernen. Denke daran, dich immer vor dem Schlafengehen abzuschminken. 
 
Tipp 2: Regelmässig mit Feuchtigkeit versorgen
Alternde Haut ist weniger in der Lage, sich gegen äussere Schäden zu schützen. Deshalb ist es umso wichtiger, eine wirklich gezielte Feuchtigkeitspflege zu wählen. Eine unserer besten Anti-Falten-Cremes ist die NIVEA Q10 Power Anti-Falten Straffende Tagescreme LSF 15. Sie wurde speziell entwickelt, um drei Arten von Falten zu reduzieren: Stirnfalten, Krähenfüsse und Falten um Wangen und Mund für eine glattere und gepflegtere Haut. Ein zusätzlicher Vorteil ist der Lichtschutzfaktor, der vor UVA- und UVB-Strahlen schützt, die eine vorzeitige Hautalterung zur Folge haben können.

Tipp 3: Qualitätsprodukte verwenden
Die Investition in Qualitätsprodukte und eine gute Hautpflegeroutine tragen dazu bei, unsere Haut von Verunreinigungen sauber zu halten. Das Ganze im Griff zu behalten, kann sich aber manchmal als schwierig erweisen. Mit der grossen Auswahl an Hautpflegeprodukten bei NIVEA und den einfachen Pflegetipps ist es ganz leicht, die perfekte Pflegeroutine für deine Haut zu finden.

Ein Zeichen für ein erfülltes Leben

Eigentlich bedürfen Falten gar keiner Behandlung. Sie sind schmerzlose, natürliche und fröhliche Zeitzeugen der Hautalterung. Es ist dir selbstverständlich freigestellt, Falten zu behandeln, wenn dir nicht gefällt, wie deine Haut dadurch aussieht oder sich anfühlt. Genauso gut kannst du deine Lach- und Augenfalten aber einfach als das sehen, was sie sind: Ein Abbild eines Lebens, das du in vollen Zügen geniesst!