Infos und Tipps zur Fusspflege: Pediküre selber machen

Zeigt her eure Füsse! Infos und Tipps zur Pediküre

So gelingt das Verwöhnprogramm für die Füsse auch Zuhause
Wer auch im Sommer seine schönen Füsse zeigen will, muss sie richtig pflegen. Gut, dass man das auch zu Hause machen kann: Denn mit den Tipps von NIVEA ist die Pediküre ganz einfach.

Die Pediküre

Regelmässige Pediküre ist ein Muss für gepflegte Füsse. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Hornhaut richtig entfernen, Nägel perfekt in Form schneiden und Ihren Füssen ein intensives Verwöhnprogramm gönnen.

Hornhaut: Schutzmantel für die Füsse

Hornhaut sieht zwar oft unschön aus, ist für die Füsse aber eigentlich ein absolut wichtiger Schutz! Denn durch regelmässige Druckbelastungen – durch zu enge Schuhe, hohe Absätze oder zu dünne Sohlen – entstehen in der Unterhaut minimale Entzündungen. Diese signalisieren dem Organismus, dass hier ein Schutz für die darunterliegenden empfindlichen Zellschichten aufgebaut werden muss. Um weitere Verletzungen zu vermeiden, verdickt sich daher die Haut lokal an der strapazierten Stelle und Hornhaut entsteht.

Schutz für die Füsse, Schritt für Schritt

Wer zu viel Hornhaut vermeiden will, sollte auf Schuhe mit perfekter Passform achten. Regelmässige Fusspflege hilft ausserdem, die Hornhaut dünn, weich und geschmeidig zu halten.

Gut zu wissen: Wie sind Füsse beschaffen?

  • Die Struktur unserer Füsse besteht aus 28 Knochen, 107 Bändern und 19 Muskeln. Unsere Füsse enthalten somit 25% all unserer Knochen des Körpers.
  • Die Haut an den Füssen ist sehr fest. Ausserdem gibt es am Fuss kaum Unterfettgebe.
  • Unsere Hornhaut hat keinen Selbstschutz und kann daher sehr leicht austrocknen und rissig werden.
  • Bei übermässigem und ständigem Druck kann es zudem zu verstärkter Hornhautbildung mit der Ausbildung von Schwielen oder auch zu Fersenrissen, sogenannten Schrunden, kommen. Gegen diese unschönen Risse können Sie z. B. die Repair & Care Salbe von Hansaplast anwenden. Die pflegende Formel mit Panthenol und Bisabolol fördert die natürliche Regeneration der Haut und macht sie wieder zart und glatt. 
  • Aber auch nur mit Hornhaut ist die Haut an den Füssen geschmeidig und widerstandsfähig zu halten, und somit die tägliche Pflege - beispielsweise mit einer Urea haltigen Creme wie der Anti Hornhaut Intensiv-Creme von Hansaplast - besonders wichtig. 
  • Diese helfen die trockene, raue und verhornte Fusshaut zu regenerieren und mit Feuchtigkeit zu versorgen - und machen sie so wieder geschmeidig.

Für streichelzarte Füsse: Die Pediküre zu Hause

Eine umfassende Fusspflege lässt sich auch zu Hause ganz einfach durchführen. Die besten Tipps dazu finden Sie bei NIVEA.

Schöne Füsse mit der richtigen Nagelpflege

  • Auch das Nagelschneiden gehört zur Pediküre.
  • Nehmen Sie dazu am besten einen Nagelknipser – so splittern die Nägel nicht.
  • Schneiden Sie die Nägel gerade und entlang der Zehenkuppe, damit sie weder einreissen noch seitlich einwachsen. 
  • Die Form der Nägel sollte ihrer natürlichen Rundung entsprechen.
  • Für den letzten Feinschliff glätten Sie die Ränder mit einer Mineralfeile. Vor allem bei brüchigen Nägeln sind diese besonders schonend.
  • Jetzt noch Nagelhaut und Nägel mit Öl oder Fusscreme einreiben – fertig ist die Fusspflege zu Hause.
  • Unser Tipp: Gönnen Sie sehr trockenen Füssen eine Fusscreme-Intensivkur: Einfach eine intensive Fusscreme, wie z.B. die regenerierende Fusscreme mit 10% Urea von Hansaplast am Abend dick auftragen, Baumwollsocken darüber ziehen, über Nacht einwirken lassen – und sich am Morgen über streichelzarte Füsse freuen!

Verwöhnen Sie Ihre Füsse

Barfuss gehen – die kleine Massage für zwischendurch

Unsere Empfehlungen für Sie