Abschminktücher: Was können die praktischen Beauty-Helfer?

REINIGEN UND ABSCHMINKEN

Wie gut Abschminktücher sich eignen, um Ihr Gesicht von Schmutz und Make-up zu befreien, verraten die folgenden Tipps.

Sauber in Nullkommanichts: Abschminken mit einem Wisch

Gerade wenn es schnell gehen muss, greifen viele Frauen zu Abschminktüchern. Doch welche passen zu welchem Hauttyp und wie sieht die Beauty-Routine mit Tuch aus? Fragen über Fragen – hier kommen die Antworten.

Das richtige Reinigungstuch: Darauf kommt es an

Klare Sache, wer schöne Haut haben möchte, kommt um die tägliche Reinigungsroutine nicht herum. Schliesslich gilt es, die Poren von Make-up, Talg, Schweiss, Schmutzpartikeln und Schadstoffen zu befreien. Der Aufwand lohnt sich, denn so beugen Sie Mitessern und Pickeln effektiv vor.

Abschminken und Gesicht reinigen: Schnell und unkompliziert gelingt beides mit feuchten Reinigungstüchern. Sogar wasserfestes Make-up lässt sich meist leicht lösen. Zusätzliche Produkte sind oft gar nicht nötig.

Alles in einem: abschminken, reinigen, pflegen

Reinigungstücher sind eine schöne Lösung für alle, die es kompakt mögen: Auspacken, abwischen, fertig! Manchmal kann Gesichtspflege so einfach sein.

Abschminken mit Tüchern: So geht‘s richtig!

  1. Entfernen Sie mit einer Ecke des Abschminktuchs vorsichtig Ihr Augen-Make-up.
  2. Wischen Sie mit dem restlichen Tuch sanft über Ihr Gesicht und entfernen Sie so das restliche Make-up, Talg, Schmutz und Co.
  3. Greifen Sie zu Toner oder Mizellenwasser, wenn Ihre Haut sich noch nicht zu 100 Prozent sauber anfühlt. Insbesondere bei starkem Make-up ist eine zweite Runde oft sinnvoll.
  4. Verwöhnen Sie Ihre Haut zum Abschluss mit viel Feuchtigkeit: abends nach dem Abschminken mit einer auf Ihren Hauttyp abgestimmten Nachtcreme oder morgens nach der Reinigung mit einer pflegenden Tagescreme.

Was macht die Haut nach dem Abschminken glücklich?

Nach der morgendlichen Reinigung freut sich Ihre Haut über Feuchtigkeitscreme. Denn jetzt ist sie besonders aufnahmefähig. Nach dem Abschminken abends ist eine verwöhnende Nachtcreme genau richtig.

Augen-Make-up entfernen: Geht das mit Gesichtsreinigungstüchern?

Um Mascara, Eyeliner und Lidschatten zu entfernen, brauchen Sie etwas Fingerspitzengefühl. Denn die Haut um die Augen ist besonders zart und unsere Wimpern recht zerbrechlich. Kein Problem für Abschminktücher:

  • Drücken Sie das Tuch vorsichtig auf die Lider.
  • Lassen Sie es kurz einwirken und wischen Sie dann – ähnlich wie mit einem Wattepad – von oben nach unten.
  • Wiederholen Sie die Bewegung, bis Wimpern und Lid von allen Make-up-Spuren befreit sind

Tipp: Wenn Sie am Morgen zur wasserfesten Mascara gegriffen haben, löst ein ölhaltiges Reinigungstuch das Produkt am besten.

Mascara abschminken für schöne Wimpern

Sie lieben Ihren vollen Wimpernaufschlag? Dann entfernen Sie die Mascara lieber – und gehen erst danach ins Bett. Warum? Wimperntusche macht die feinen Härchen weniger biegsam, sodass sie leicht abbrechen können.

Wie werden Feuchttücher entsorgt?

Ganz klar: Benutzte Feuchttücher haben nichts in der Toilette verloren, sondern gelten als Hausmüll. Welche nachhaltigen Alternativen es gibt und warum auch Bio-Tücher nicht für den Kompost geeignet sind, erfahren Sie hier.

In welchen Müll gehören Abschminktücher?

Die Entsorgung der kleinen Abschminkhelfer ist gar nicht kompliziert. Werfen Sie die Reinigungstücher einfach in den Haus- bzw. Restmüll.

Wichtig zu wissen: Es wäre zwar schön einfach, das verwendete Tuch in der Toilette runterzuspülen. Dort gehört es aber auf keinen Fall hin! Die meisten Tücher bestehen aus reissfesten Kunststoff-Fasern, die sich gar nicht oder nur sehr langsam im Wasser zersetzen. Abschminktücher verstopfen die Kanalisation, wenn Sie sie in der Toilette entsorgen.

Hinzu kommt: Viele Make-up-Produkte enthalten Mikroplastik. Die Kläranlagen können die Make-up-Rückstände auf den benutzten Feuchttüchern nicht ausfiltern und das Mikroplastik gelangt in unsere Weltmeere.

Gutes Gefühl: Nicht nur für die Haut

Make-up und Schmutz im Gesicht einfach abwischen? Mit Waschhandschuhen aus Mikrofaser ist das Abschminken ohne Wattepad oder Waschgel möglich. Bis zu 3 Monate sind Mikrofaser-Handschuhe wiederverwendbar – und damit besonders umweltfreundlich.

To Go: Reinigungstücher für jeden Anlass

Ganz egal, ob Sie schon Fan von Abschminktüchern sind oder sie gerade neu für sich entdecken: Die praktischen Vorteile werden Sie überzeugen!

Gesichtsreinigungstücher: Allzeit bereit

Für morgens, abends oder unterwegs – mit feuchten Reinigungstüchern sind Sie für jede Situation gewappnet:

  • Vor dem Sport: Schwitzen kann die Haut viel besser, wenn die Poren frei sind. Vor dem Workout sollte das Make-up daher runter – mit einem Abschminktuch verlieren Sie dabei keine kostbare Fitness-Zeit.
  • Auf Reisen: Feuchttücher können Sie problemlos im Handgepäck mitnehmen. Es ist eine ganz einfache Rechnung – wenn Sie Abschminktücher in der Tasche transportieren, bleibt im Koffer mehr Platz für Sonnencreme, Shampoo und Foundation.
  • Mit der Grossfamilie im Badezimmer: Sie wollen sich ganz in Ruhe bettfertig machen, aber die gesamte Familie muss plötzlich ins Bad? Dann schnappen Sie sich Ihre Reinigungstücher und suchen sich einen entspannten Ort. Waschbecken und Co. brauchen Sie schliesslich nicht.
  • Nach einem langen Arbeitstag: Sie wollen einfach nur ins Bett fallen? Verständlich. Dank feuchter Reinigungstücher hält Sie das Abschminken nur ganz kurz davon ab. Denn das Tuch ist schon mit Reinigungsmittel getränkt, sofort einsatzbereit und reicht für das gesamte Gesicht aus.

Tipp: Legen Sie sich eine Packung Abschminktücher auf den Nachttisch – so haben Sie sie vorm Schlafengehen direkt griffbereit.

Beauty-Begleiter für unterwegs

Falls der Lippenstift nach dem Mittagessen nicht mehr sitzt oder Ihnen morgens im schlechten Licht ein Make-up-Malheur unterlaufen ist, zücken Sie einfach ein Abschminktuch aus der Handtasche. So können Sie Make-up-Ränder, verwischte Mascara und Co. schnell entfernen.

Pflege-Tipps für empfindliche Haut

Sensible Haut gerät schnell aus dem Gleichgewicht. So weit muss es aber nicht kommen – wenn Sie ein paar Tipps zur Pflege und zum Vorbeugen beachten.

Oil Cleansing Method: Was ist das?

Schonend, aber gründlich soll die Reinigungsmethode mit Öl sein. Aber wie funktioniert das eigentlich? Anwendungstipps und das passende DIY-Rezept für Ihren Hauttyp entdecken Sie hier.

Sanfte Gesichtsreinigung mit Mizellen

Was ist eigentlich Mizellenwasser, wie funktionieren Mizellen-Reinigungstücher und was verbirgt sich hinter der reinigenden Wirkung von Mizellen?