Ein tolles Team: Tagescreme & Nachtcreme

Ein tolles Team: Tagescreme & Nachtcreme

Die richtige Gesichtspflege
Unsere Haut hat nachts andere Bedürfnisse als untertags. Wir zeigen, wie sich Nacht- & Tagescreme unterscheiden & deshalb optimal ergänzen.

DIE RICHTIGE PFLEGE FÜR IHRE HAUT

Jeder Tag im Leben einer Frau ist anders und folgt einem eigenen Rhythmus. Gerade deshalb braucht die Haut eine konstante Pflegeroutine. Am Tag benötigt sie Schutz vor äusseren Umwelteinflüssen wie Abgasen oder UV-Strahlung, nachts dagegen braucht sie Unterstützung bei der Regeneration.

Egal ob trockene, unreine oder normale Haut - eine auf Ihren individuellen Hauttyp abgestimmte Tagescreme & Nachtcreme ist wichtig, um eine gesunde Haut und einen strahlenden Teint zu erhalten. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Tagescreme: Schutz vor äusseren Einflüssen

Am Tag braucht die zarte Haut in unserem Gesicht vor allem Feuchtigkeit und Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen. Deshalb sollte eine Tagescreme folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Eine Tagescreme sollte die Haut vor Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung und Abgasen schützen und so vorzeitiger Hautalterung vorbeugen.
  • Sie sollte intensive Feuchtigkeit spenden und gut in die Haut einziehen, um trockene Haut zu vermeiden.
  • Bei fettiger Haut sollte sie die Haut mattieren und Hautunreinheiten kaschieren. So eignet sie sich zudem perfekt als Make-up Grundlage.
  • Bei einem stumpfen, fahlen Teint hilft eine Tagescreme mit lichtreflektierenden Partikeln. Sie lässt die Haut schnell wieder strahlen.

Nachtcreme: regenerierende Pflege für schöne Haut

Nachts läuft die Zellregeneration auf Hochtouren und die Haut ist besonders aufnahmefähig für pflegende Inhaltsstoffe. Wenn wir zu Bett gehen, wird unsere Haut aktiv. Während wir schlafen, werden ausserdem verschiedene Hormone ausgeschüttet, die für die Zellregeneration verantwortlich sind. 

Zudem ist die Durchblutung und Versorgung mit Nährstoffen deutlich höher als am Tag. Mit einer Nachtcreme können Sie Ihre Haut bei diesen wichtigen Prozessen unterstützen. 

In Kombination mit gesundem Schlaf fördert die Nachtpflege deshalb die Regeneration – und das sogar sehr wirkungsvoll.

Unterschiede zwischen Tagescreme & Nachtcreme

  • Durch ihre reichhaltige Pflege unterstützt eine Nachtcreme die Haut optimal beim nächtlichen Regenerationsprozess.
  • Eine Nachtcreme ist dickflüssiger, weshalb sie nicht so gut einzieht wie eine Tagescreme. So bleibt sie länger auf der Haut und kann die ganze Nacht wirken.
  • Im Gegensatz zur Tagescreme hat eine Nachtcreme keinen UV-Schutz, da dieser nachts überflüssig wäre.
  • Pflegende Inhaltsstoffe wie Q10, Hyaluronsäure oder Lumicinol können nachts besonders gut einziehen und ihre optimale Anti-Age Wirkung entfalten.



Eine Tagescreme für jedes Bedürfnis

Untertags braucht Ihre Haut genügend Feuchtigkeit sowie Schutz vor äusseren Einflüssen, etwa der UV-Strahlung. Doch je nach Hauttyp kommen noch weitere Bedürfnisse hinzu:

Mattierende Tagescreme für fettige & unreine Haut

Eine überschüssige Talgproduktion führt bei fettiger Haut zu einem öligen Glanz und oft auch zu Hautunreinheiten. Mit der richtigen Tagespflege können Sie den Hautglanz reduzieren und Unreinheiten vorbeugen. 

Die NIVEA Anti-Unreinheiten Feuchtigkeitscreme  mattiert Ihre Haut und eignet sich perfekt für fettige und unreine Haut. Unreinheiten können Sie auch gut mit einer getönten Tagescreme wie der NIVEA 5-in-1 Anti-Unreinheiten BB Cream  kaschieren. Diese Tagescreme eignet sich durch ihre hautglättende und mattierende Wirkung eine optimale Make-up Grundlage.




Intensive Pflege für trockene Haut

Besonders trockene Haut braucht nicht nur in der Nacht, sondern auch untertags eine reichhaltigere Pflege. Die Haut kann selbst nicht genug Talg bilden und trocknet dadurch aus. Der Teint wirkt oft fahl und die Haut spannt und ist schuppig. Hier hilft die NIVEA Reichhaltige Feuchtigkeitscreme  mit Mandelöl und Hydra IQ. Sie spendet intensive Feuchtigkeit und pflegt trockene und sensible Haut optimal. Der Lichtschutzfaktor schützt die Haut zudem vor der aggressiven UV-Strahlung der Sonne.

Unser Tipp: Im Winter können Sie eine Nachtpflege anstelle der Tagescreme verwenden. Die reichhaltigere Formel der Nachtcremes schützt die Haut besser vor kalter Luft. Doch Vorsicht: Halten Sie sich längere Zeit im Freien auf, sollten Sie nicht auf den Sonnenschutz vergessen. Diesen müssen Sie extra auftragen, da Nachtcremes keine UV-Filter beinhalten. 


Strahlende Haut dank lichtreflektierenden Pigmenten

Stumpfe und fahle Haut können Sie mit der richtigen Pflege wieder zum Strahlen bringen. Die innovative Formel der neuen NIVEA CELLULAR Perfect Skin Tagescreme mit LSF 15  enthält zellaktivierende Inhaltsstoffe wie Lumicinol, Magnolien-Extrakt und lichtreflektierende Mikro-Pigmente.

Die Pflege sorgt für einen jugendlichen und strahlenden Teint und mindert Falten und Pigmentflecken. Der enthaltene UV-Schutz bewahrt die Haut zudem vor lichtbedingten Zellschäden und vorzeitiger Hautalterung. So beugen Sie neuen Falten und Pigmentflecken im Gesicht wirkungsvoll vor.

Eine besonders gute Wirkung erhalten Sie, wenn Sie Ihre Haut vor dem Schlafengehen mit der NIVEA CELLULAR Perfect Skin Nacht-Essenz verwöhnen.

Während der Regeneration der Haut in der Nacht können die wichtigen Inhaltsstoffe besonders gut in die eindringen. 


NIVEA Gesichtspflege

Auf die Pflege-Routine kommt es an 

Ist die optimale Pflege für Ihr Gesicht gefunden, ist es besonders wichtig, auf die richtige Routine zu achten. Nur so kann die Haut die Pflege auch bestmöglich aufnehmen.

Der Ablauf ist bei Tages- und Nachtpflege ähnlich:
  • Das Gesicht reinigen bzw. am Abend abschminken.
  • Danach das Gesicht klären.
  • Mit Tagescreme oder Nachtcreme pflegen.





Reinigung: die Vorbereitung auf die Pflege

Die Hautreinigung ist immer der erste Schritt bei der Pflege des Gesichts. Abends muss die Haut von Make-up und Schmutzpartikeln befreit werden. Morgens sollten Sie die abgestorbenen Hautzellen entfernen, die durch die nächtliche Regeneration entstanden sind.

Hier empfehlen wir, eine sanfte Reinigungsmilch zu verwenden, die auch für die empfindlichen Augenpartien geeignet ist wie die NIVEA Sanfte Reinigungsmilch.  

Beim Klären mit einem Gesichtswasser werden die letzten Reste der Reinigungsmilch entfernt und die Haut im Gesicht optimal für die Pflege vorbereitet.

Abschliessend kann die auserwählte Tages- oder Nachtcreme aufgetragen werden.


Tipps für einen erholsamen Schlaf

Für ein schönes und gesundes Aussehen gibt es noch etwas, das keine Pflege der Welt ersetzen kann: ausreichend Schlaf.

Genügend Schlaf ist neben der richtigen Pflege die grösste Stütze für schöne und gesunde Haut.
Aber auch richtig schlafen soll gelernt sein. 
Hier sind die wichtigsten Tipps, wie Schlaf die Gesundheit der Haut wirksam unterstützen kann.

  • Jeder von uns sollte sieben bis acht Stunden pro Nacht schlafen.
  • Für einen gesunden Schlaf erst nach zwei bis drei Stunden nach dem Abendessen oder nach dem letzten Kaffee schlafen gehen.
  • Nicht in überheizten Räumen schlafen, denn die Heizungsluft trocknet die Haut schnell aus. Zudem stört eine zu hohe Raumtemperatur den Schlaf.

Unser Extra-Tipp: Für die richtige Schlaf-Stimmung empfehlen wir ein abendliches Bad mit Lavendel-Öl oder dem NIVEA Goodbye Stress Cremebad.  Der Lavendelduft hilft Ihnen den Stress zu vergessen und bereitet Sie daher gut auf einen erholsamen Schlaf vor.


Die tägliche Pflege ist wichtig, damit die zarte Haut in Ihrem Gesicht gesund und schön bleibt. Mit der richtigen Tagescreme und Nachtpflege geben Sie Ihrer Haut alles, um sie untertags zu schützen und nachts zu unterstützen.

Unsere Empfehlungen für Sie