Auszeit nehmen

Auszeit nehmen

So entspannen Sie richtig
Sie fühlen sich gestresst oder haben müde Beine? Wir zeigen Ihnen, wie die perfekte Auszeit aussieht und wie diese auf Ihren Körper wirkt.

Nehmen Sie sich etwas Zeit

Kennen Sie dieses Gefühl der totalen Entspannung – und das obwohl Sie sich nur eine ganz kurze Auszeit gegönnt haben? Was oft wie ein Wunder wirkt, ist eine natürliche Reaktion und speziell im stressigen Alltag für uns alle von grosser Bedeutung.

Nehmen Sie sich etwas Zeit und lassen Sie sich von uns zeigen, warum kurze Pausen oft die grösste Wirkung auf Ihren Körper haben und wie Sie sowohl Zuhause als auch im Büro am besten entspannen können.

Abtauchen und Abschalten

Sich ein Vollbad zu gönnen, ist nie falsch – obwohl es nicht von Beginn an entspannend wirkt. In den ersten Sekunden lastet der Druck des Wassers auf uns und lässt unser Herz schneller schlagen. Die Blutgefässe erweitern sich und werden durch die höhere Herzfrequenz mit Sauerstoff versorgt.

Daher stammen die rosigen Wangen, die zurecht als Zeichen von Gesundheit interpretiert werden. Nach ungefähr zwei bis drei Minuten in der Badewanne beginnt sich unser Herzschlag dann zu normalisieren, unsere Muskeln lockern sich, die Atmung wird ruhiger und tiefer.

Kurzum: Die Phase der ersehnten Entspannung ist erreicht.

Einfache Wirkstoffe mit grosser Wirkung

Durch duftende Badezusätze lässt sich die Wirkung einer Auszeit bedeutend verstärken.

Lavendel ist ein zuverlässiger Helfer gegen Stress und deshalb auch als Inhaltsstoff in unserem NIVEA Goodbye Stress Pflegebad enthalten.

Auch Milchbäder wirken entspannend, da uns der Geruch seit der Kindheit vertraut ist. Ausserdem besitzt Milch glättende und leicht rückfettende Eigenschaften und ist ideal für trockene Haut. Hierzu empfehlen wir Ihnen das NIVEA Care & Roses Pflegebad mit wertvoller Mandelmilch.

Wenn es draussen stürmt und schneit, sind Essenzen von Eukalyptus, Fichten oder Kiefernadeln genau richtig für Sie, da sie Erkältungs-Symptome lindern können.

Arnika wirkt zudem wärmend und hilft nicht nur bei einer Auszeit, sondern auch gegen Muskelkater und Gliederschmerzen.

Unsere Wellness-Produkte

Gönnen Sie sich eine Auszeit im Büro

 

Unsere Leistungsfähigkeit schwankt im Laufe des Tages mehrfach und ob wir wollen oder nicht: Kurz vor 9 Uhr, zwischen 12 und 14 Uhr und gegen 17 Uhr durchleben wir Tiefpunkte – es ist Zeit für eine Auszeit.

Wenn Sie sich schläfrig fühlen, empfehlen wir einen Espresso, der Sie durch Stimulierung des zentralen Nervensystems wieder in Schwung bringt.

Sonst eigenen sich für Pausen zwischendurch Obst und natürlich Wasser. Achten Sie beim Trinken aber auf den Salzgehalt – manche Mineralwässer und Limonaden sind sehr salz- oder zuckerhaltig und steigern den Wasserbedarf anstatt ihn zu befriedigen. Am besten nimmt der Körper übrigens Flüssigkeiten in Zimmertemperatur auf.

Zeit für Körper und Seele

Gegen Verspannungen oder müde Beine hilft eine aktive Auszeit. Das Dehnen der Oberschenkel lockert etwa ihre Muskeln und braucht kaum Zeit: Auf dem linken Bein stehend, greifen Sie den rechten Fuss und ziehen ihn mit der rechten Hand an den Po. Halten Sie diese Position für etwa 20 Sekunden und wiederholen die Übung mit dem anderen Bein.

Noch einfacher, aber genauso wirksam ist es, tief Luft zu holen. Legen Sie dabei die Hand auf Ihr Dekolleté und ziehen Sie die Schultern nach hinten - so können Ihre Lungen mehr sauerstoffreiche Luft aufnehmen. Ziehen Sie anschliessend noch dreimal beide Schultern gleichzeitig Richtung Ohren und lassen Sie sie dann fallen: Das lockert die Schultermuskulatur.

Den besten Tipp aber, den wir Ihnen geben können, ist eine Auszeit mit netten Kollegen. Nehmen Sie sich Zeit, gemeinsam zu kochen oder für ein nettes Gespräch, und vergessen Sie dabei – ganz beruhigt – auch mal auf die Arbeit. Das lässt nicht nur die Seele baumeln, sondern ist auch der schönste Weg, Energie zurück zu gewinnen.

Unsere Empfehlungen für Sie