Entdecken Sie NIVEA

Ich suche nach Informationen oder Produkten für

Frau cremt sich ein.

Gesichtscreme – welche passt zu meiner Haut?

Ob Mischhaut, normale, trockene oder unreine Haut – wir zeigen dir, wie die optimale Gesichtspflege für deinen Hauttyp aussieht.

Gesichtspflege

Schöner Teint dank Feuchtigkeit

Der Schlüssel zu schöner Haut heisst: Feuchtigkeit. Denn nur wenn die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist, kann sie ihre Aufgabe als Schutzbarriere des Körpers wahrnehmen. Hauptverantwortlich dafür ist die äusserste Schicht – die Epidermis. Sie ist mit einem feinen Film aus Wasser und Lipiden bedeckt und verhindert so das Eindringen von Bakterien und Pilzen. Feuchtigkeit ist ausserdem Grundvoraussetzung für die natürliche Regeneration der Haut, da die Botenstoffe zum Aufbau neuer Hautzellen ohne Wasser nicht dahin gelangen können, wo sie benötigt werden. Fazit: Mit einer feuchtigkeitsspendenden Gesichtscreme legst du den Grundstein zu schöner Haut.
Hauttyp

Auf den Hauttyp kommt’s an

Gesichtspflege ist Typsache: Pflegeprodukte, die optimal auf den Hauttyp abgestimmt sind, bieten genau die Wirkstoffe, die deine Haut braucht.

Normale Haut

Normale Haut ist feinporig, elastisch und ausgeglichen. So ist sie weder zu fettig noch zu trocken, wodurch es nur selten zu Irritationen oder Pickelchen kommt.

Trockene Haut

Typisch für trockene Haut sind eine raue Struktur und manchmal schuppige Stellen. Sie ist leicht reizbar und es kann zu einem Spannungsgefühl kommen, da es der trockenen Haut an Lipiden und somit an Feuchtigkeit fehlt. Dafür produziert sie wenig Talg und es treten kaum Mitesser und Pickel auf.

Mischhaut und fettige Haut

Fettige Haut neigt zu Unreinheiten, starkem Glanz und grossen Poren. Mischhaut weist folgende Merkmale auf: Die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) ist fettig mit vergrösserten Poren und oftmals von Unreinheiten geprägt, wobei die Haut an den Wangen normal bis trocken ist.

Normale Haut

Tipps für normale Haut

Frau mit normaler Haut

Normale Haut ist dermatologisch gesehen der Idealzustand. Sie ist glatt, geschmeidig und gut durchblutet, da das Verhältnis zwischen Fett, Lipiden und Feuchtigkeit stimmt. Damit das so bleibt, braucht auch normale Haut Pflege. Das Gesicht sollte morgens und abends gründlich gereinigt und danach mit einer Feuchtigkeitscreme gepflegt werden. Passend für deinen Hauttyp ist morgens die NIVEA Essentials 24H FEUCHTIGKEIT + FRISCHE Tagespflege. Am Abend eignet sich eine Nachtcreme, da sich die Haut über Nacht regeneriert und somit eine reichhaltigere Creme wie die NIVEA Essentials 24H FEUCHTIGKEIT + REGENERATION Gute-Nacht-Creme ideal ist.

Drei goldene Pflegeregeln für normale Haut

Setze auf Feuchtigkeit

Auch normale Haut benötigt regelmässig Feuchtigkeit. Während im Sommer eine leichte Creme reicht, ist im Winter intensivere Pflege sinnvoll.

Pflege nicht zu reichhaltig

Da normale Haut bereits sehr ausgeglichen ist, solltest du sie nicht überpflegen, da dies die Poren verstopft und zu Unreinheiten führt. Verzichte daher auf besonders reichhaltige Produkte, damit du das eigentlich ausgeglichene Verhältnis deiner Haut nicht ins Wanken bringst.

Schütze deine Haut mit Antioxidantien

Antioxidantien sind die Bodyguards deiner Haut: Sie kämpfen gegen Freie Radikale, die durch UV-Strahlung und Schadstoffe entstehen. Eine antioxidative Wirkung wird beispielsweise Vitamin E zugeschrieben – achte daher bei der Wahl deiner Tagescreme auf diesen Inhaltsstoff.
Trockene Haut

So pflegst du trockene Haut

Trockene Haut hat unterschiedliche Ursachen: Stress und klimatische Bedingungen können ein Auslöser sein, aber auch genetische Veranlagung. Trockene Haut benötigt deshalb viel Aufmerksamkeit. Eine regelmässige Pflege mit reichhaltiger Creme ist essenziell. Eine optimale Tagescreme für trockene und sensible Haut ist die NIVEA Essentials 24H FEUCHTIGKEIT + REICHHALTIGKEIT Tagescreme. Am Abend lohnt es sich, auf eine spezielle Nachtpflege wie die NIVEA Essentials 24H FEUCHTIGKEIT + REGENERATION Gute-Nacht-Creme zu setzen, da diese den nächtlichen Regenerationsprozess der Haut besonders unterstützt.

Frau pflegt Gesicht.

Drei Tipps für trockene Haut

 

Pflege deine Haut reichhaltig

Trockene Haut muss intensiv mit Feuchtigkeit versorgt werden. Besonders gut eignen sich Produkte mit Sheabutter oder wertvollen Ölen, die deiner Haut ausreichend Nahrung geben.

Pflege regelmässig

Bei trockener Haut ist regelmässiges Pflegen der Schlüssel zum Erfolg. Auch wenn es mal schnell gehen muss, solltest du deine Tagescreme nicht vernachlässigen – deine Haut wird es dir danken.

Pflege mit Lichtschutzfaktor

Gerade trockene Haut ist anfällig für einen Sonnenbrand. Zusätzlich fördern die UV-Strahlen das Austrocknen der Haut. Setze daher auf Pflegeprodukte mit Lichtschutzfaktor.
Mischhaut und fettige Haut

Mischhaut und fettige Haut – das solltest du beachten

Frau pflegt Gesicht.

Die Herausforderung bei Mischhaut ist, die Haut wieder in Balance zu bringen. Einerseits muss sie gründlich gereinigt werden, andererseits benötigt sie eine Pflege, die unterschiedliche Hautpartien mit ihren jeweiligen Bedürfnissen unterstützt. Auch fettige Haut benötigt eine Pflege, die nicht zu reichhaltig ist. Greife daher zu Gesichtscremen, die eine leichte Formel haben, wie die NIVEA Essentials 24h FEUCHTIGKEIT + ANTI-UNREINHEITEN Tagescreme am Morgen und die NIVEA Essentials 24H FEUCHTIGKEIT + REGENERATION Gute-Nacht-Creme am Abend, um deiner Haut genug Nahrung für die Regeneration über Nacht zu geben.

Diese drei Pflegetipps solltest du beachten:

Achte auf die Wirkstoffe

Mischhaut stellt besondere Ansprüche an Pflegeprodukte. Informiere dich daher über deren Inhaltsstoffe. Wertvolle Wirkstoffe wie Magnolien Extrakt, das die Haut beruhigt, oder Vitamin E versorgen deine Haut mit allem, was sie braucht.

Setze auf leichte Formulierung

Deine T-Zone glänzt mal wieder? Dann verwendest du womöglich eine zu reichhaltige Creme. Setze lieber auf eine leichtere Pflege. So wird dein Teint wieder ebenmässig.

Feuchtigkeit wirkt Wunder

Ölige Cremes sind für Mischhaut eher nachteilig. Eine Tagespflege, die Hautglanz reduziert und trockene Stellen mit Feuchtigkeit versorgt, ist hier das Mittel der Wahl.
Sommer vs. Winter

Was braucht deine Haut im Sommer und im Winter

Gesichtspflege im Sommer

Frau im Sommer.

Im Sommer können die meisten Hauttypen eine leichtere Pflege anwenden. Lediglich trockene Haut benötigt auch bei wärmeren Temperaturen eine reichhaltigere Pflege. Unabhängig vom Hauttyp solltest du auf jeden Fall Produkte mit Lichtschutzfaktor verwenden. So kannst du die Sonne so richtig geniessen.

Gesichtspflege im Winter

Frau im Winter.

Winter heisst für dich lange Spaziergänge im Schnee, Skifahren oder ausgiebige Schneeballschlachten. Für die Haut bedeutet der Winter jedoch trockene Heizungsluft und teilweise auch kalten Wind. Setze daher in der kalten Jahreszeit auf eine reichhaltige Pflege.

Newsletter

Melde dich jetzt für den Newsletter an und erfahre weitere hilfreiche Tipps für die optimale Gesichtspflege.

* Dieses Feld ist ein Pflichtfeld