Baby Erstausstattung

Baby-Erstausstattung: Checkliste für den Einkauf

Was brauche ich alles für mein Baby?
Wir wollen Ihnen helfen, sich ideal auf Ihr Baby vorzubereiten. In unserer Checkliste für die Baby-Erstausstattung erfahren Sie, was Sie wirklich brauchen.

Einkaufen fürs Baby - unsere Tipps

Bereit für den Einkaufsspass bevor Ihr Baby kommt? Ihr Leben wird bald von Ihrem kleinen Sonnenschein und vom Eltern-Dasein auf den Kopf gestellt. Sie geniessen Ihre Schwangerschaft bestimmt und freuen sich darauf, sich mit Babyartikeln einzudecken? Damit alles klappt, sollten Sie eine gewisse Baby-Erstausstattung einkaufen.

Baby-Kleidung kaufen in der Schwangerschaft

Bei uns bekommen Sie Tipps und Checklisten für das Einkaufen in der Schwangerschaft.

Baby-Erstausstattung: unsere Kleidungstipps

Lassen Sie uns mit der Kleidung beginnen. Sie waren als werdende Eltern bestimmt schon einigen sehr netten Babyläden oder Flohmärkten. Dabei haben Sie sicher zwischen den ganzen süssen, kleinen Stramplern und Schühchen gestöbert. Richtig? Das Angebot an Babykleidung ist gross und es ist ganz normal, dass Sie sich als junge Eltern schwer bei der Auswahl tun. Unser erster Tipp: Lassen Sie sich Zeit. Planen Sie sich für das Shoppen der Baby-Erstausstattung gleich einen ganzen Tag ein und tun Sie sich in den Shopping-Pausen unbedingt etwas Gutes. Schöpfen Sie Kraft, indem Sie fruchtige Smoothies oder etwas Leckeres zu essen gönnen. Treffen Sie beispielsweise schon online eine Vorauswahl. Gehen Sie zudem nicht nur in "normale Geschäfte", sondern schauen Sie sich auch bei Freunden, Verwandten und auf Flohmärkten um, um Geld und Nerven zu sparen.

Und: Starten Sie mit den Besorgungen mindestens fünf Wochen vor dem Geburtstermin. Man kann ja nie wissen, ob Ihr Baby nicht schon früher das Licht der Welt erblickt.

Das brauchen Sie im Babyzimmer

Überlegen Sie sich auch in der Schwangerschaft, wie Sie das Babyzimmer gerne gestalten würden. Das Pläneschmieden ist für werdende Eltern immer ein besonders freudiges Erlebnis.

Babyzimmer-Grundausstattung: Das brauchen Sie

Natürlich brauchen Sie als werdende Eltern auch noch eine Babyzimmer-Erstausstattung. Ein Babyschlafsack und eine Decke, die Sie überall hin mitnehmen können, sind unabkömmlich. Je nach Jahreszeit, wählen Sie etwas Leichteres oder Wärmeres. Bitten Sie die Verkäuferin im Babyausstattungsgeschäft um Hilfe. Wählen Sie als Stoff für die Decke Baumwolle oder leichte, weiche Wolle.

Es ist gut, wenn Sie etwas finden, das eine 60-Grad-Wäsche aushält. Wenn Sie noch keinen Wickeltisch haben, suchen Sie einen, der auch als normale Kommode genutzt werden kann, wenn Sie keine Windeln mehr wechseln müssen. Für die ersten drei Monate ist eine Wiege die ideale Lösung.

Unsere Tipps für den Babytransport

Ihr ultimatives Zubehör in der Erstausstattung Ihres Babys und ein absolutes Muss: der Buggy oder Kinderwagen. So kann Ihr Baby immer überall mit Ihnen mitkommen. Meist können Sie zwischen zwei Modellen wählen – eines mit harter Schale oder eines mit weicher. Ersteres hat harte Wände, zweiteres weiche. Die Hartschalenmodelle bieten dem Baby mehr Platz und sind robuster, aber auch grösser und teurer. Ein Kindersicherheitssitz fürs Auto ist in den meisten Ländern gesetzlich vorgeschrieben. Lesen Sie die aktuellen Testberichte und vergleichen Sie.

Unsere Produkte für Sie

Nahrung und Pflege: Das darf bei Ihrer Erstausstattung nicht fehlen

Babytransport, -kleidung und -zimmer haben Sie bereits erledigt? Grossartig! Was jetzt noch fehlt ist die Babypflege- und Babynahrung-Grundausstattung. Aber nur kein Stress: In der Schwangerschaft sollten Sie die Einkaufsbummel ruhig angehen.

Vergessen Sie in Ihrer Schwangerschaft nicht auf sich selbst!

Es gibt auch ein paar Dinge, die Sie für Ihren eigenen Komfort haben sollten. Ein Still-BH ist zwar keine begehrte Unterwäsche, aber er erfüllt seinen Zweck. Sie können ihn schnell öffnen, wenn Ihr Baby gestillt werden muss. Bei einem normalen BH müssten Sie sich ausziehen. Spezielle Stilleinlagen können in den Still-BH gelegt werden. Sie saugen die manchmal ausfliessende Milch auf. Es ist auch gut, ein paar Binden zu Hause zu haben. Sie werden sie brauchen, vor allem in den ersten Tagen nach der Geburt.

Bei all den Besorgungen und den Stress, den Sie haben: Vergessen Sie nicht auf sich selbst. Vor allem in der Schwangerschaft sollten Sie auf Ihren Körper hören und sich selbst genügend Ruhe gönnen. Nehmen Sie sich auch bei den Besorgungen Zeit und freuen Sie sich auf die Zeit mit Ihrem Kind.

Unsere Empfehlungen für Sie