Bart wachsen lassen: So geht‘s richtig

Worauf du achten solltest, wenn du deinen Bart gepflegt wachsen lassen möchtest und wie es generell um das Bartwachstum bestimmt ist, erfährst du hier.

Bartwachstum: so lange dauert‘s

Ein prachtvoller Bart braucht seine Zeit. Aber auch wenn es etwas länger dauern kann: Mit der richtigen Herangehensweise und etwas Geduld holst du aus deinem Bartwuchs das Beste heraus.

Wie schnell wachsen Barthaare im Durchschnitt?

Dein Bart wächst etwa 0,3 bis 0,4 Millimeter pro Tag – genau wie die Haare auf dem Kopf. Wie viele Härchen aus der Gesichtshaut spriessen und an welchen Stellen, ist dagegen sehr individuell: Ausbreitung und Dichte des Barts hängen vor allem vom Alter und deiner genetischen Veranlagung ab.

Welche Länge hat ein 3-Tage-Bart?

Tatsächlich dienen die drei Tage nur als grober zeitlicher Orientierungswert. Es kommt allein auf die Haarlänge an: Beim typischen 3-Tage-Bart messen die Härchen mehr als 0,5 und weniger als fünf Millimeter. Kleiner Wermutstropfen für helle Haartypen: Ein blonder Bart braucht für den lässigen 3-Tage-Effekt in der Regel ein wenig länger als ein dunkler.

Wie lange dauert es, bis ich einen Vollbart habe?

Von einem Vollbart spricht man etwa ab einem Zentimeter Länge, also etwa nach einem Monat. Um deinen Bart auf stolze fünf Zentimeter zu züchten und dich so an einem trendigen Hipster-Bart zu erfreuen, brauchst du etwa drei bis vier Monate Geduld, je nach Bartwuchs. Fast noch wichtiger als die Länge ist für den klassischen Vollbart aber eine lückenlose Optik.

Kommt Zeit, kommt Bart!

Bei den meisten Männern beginnt der Bartwuchs in der Pubertät – also ab einem Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Für dieses Wachstum ist das Hormon Testosteron verantwortlich. Steigt der Testosteron-Gehalt im Körper, beginnt auch der Bart zu wachsen. Dennoch: Während manche Männer schon in jungen Jahren einen vollen Rauschebart spazieren tragen, ist im Erbgut von anderen eine eher schwache Gesichtsbehaarung festgelegt. Häufig kommt der Bartwuchs auch erst lange nach der Pubertät so richtig in Gang.


BART WACHSEN LASSEN: WORAUF ACHTEN?

Egal, ob du dir einen Vollbart, Ducktail- oder 3-Tage-Bart wachsen lassen möchtest – in erster Linie benötigst du viel Geduld und vor allem die richtige Pflege.

TIPPS ZUM BART WACHSEN LASSEN

  1. Bart waschen: Deinen Bart solltest du regelmässig mit Bartshampoo reinigen. Denn hier sammeln sich schnell Schmutz, alte Hautschüppchen und Bakterien an. Achte dabei darauf, auch an die Haut unter den Haaren zu gelangen. So kannst du verhindern, dass der Bart juckt oder sich Hautirritationen bilden.
  2. Bart peelen: Mit einem Gesichtspeeling entfernst du abgestorbene Hautschüppchen und machst es deinem Bart leichter, durch die Haut nach aussen zu dringen. Ausserdem regt ein Peeling die Durchblutung als auch die Zellteilung an. Ein- bis zweimal wöchentlich angewendet kann es einen schönen Bart unterstützen.
  3. Bart eincremen: Ähnlich wie bei den Haaren auf dem Kopf benötigen auch die Barthaare Feuchtigkeit. Mit einem Bartöl oder einer Bartcreme verleihst du Haut und Haar einen intensiven Feuchtigkeitskick.
  4. Bart trimmen: Damit dein Bart gleichmässig wächst, solltest du lange Haare regelmässig mit einem Trimmer zurückschneiden. Jedes Haar hat seinen eigenen Wuchsrhythmus, deshalb dauert es manchmal, bis alle eine einheitliche Länge haben. Scharfe Konturen an Wangen und Hals können mit einem Rasierer bearbeitet werden. So siehst du auch in der haarigen Wachstumsphase top gepflegt aus.
  5. Bart kämmen: Regelmässiges Kämmen versorgt deine Barthaare mit natürlicher Feuchtigkeit, denn so verteilt sich das Hautfett gleichmässig  in den Haaren. Während du längere Barthaare am besten mit einem Kamm entwirren kannst, sind für kurze Bärte Naturhaar-Bürsten optimal.
  6. Eingewachsene Barthaare entfernen: Oftmals sorgen eingewachsene Barthaare für Hautirritationen, Pickel oder sogar Entzündungen. Um deine Haut zu entlasten und für einen gepflegten Look zu sorgen, solltest du diese verirrten Härchen unbedingt entfernen.

BART WACHSEN LASSEN ODER NICHT?

Viele Männer fragen sich, ob sie sich einen Bart wachsen lassen sollten oder lieber nicht. Die Antwort: Reine Stilfrage! Wenn du dir nicht sicher bist, probiere es doch einfach mal aus!

Tipp: Lass dich dabei am besten nicht direkt entmutigen, wenn der Bart nicht gleichmässig wächst oder sich zunächst unangenehm auf der Haut anfühlt. Wie so vieles im Leben ist auch der Bart eine Gewöhnungssache, die etwas Geduld und Zuwendung erfordert. Lässt du deinen Bart wachsen, ist die richtige Pflege das A und O. Ist er erst einmal lang und dicht genug, kannst du deinen Bart zudem nach Belieben (um)gestalten.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Mach das Beste aus deinem Bart!

Einfach wachsen lassen? Damit ist es nicht getan: Warum Mann eine besondere Bartpflege braucht – und wie du dein Gesichtshaar in Topform bringst!

Softe Sache: Tipps für einen weichen Bart

Kratzig und spröde war gestern: Wie du störrischen Wildwuchs im Gesicht ganz einfach geschmeidig pflegst – und welche Hilfsmittel dafür sinnvoll sind.

Der kompakte Creme-Guide für Männer

Welche Creme brauche ich eigentlich? Diese und weitere Fragen beantworten wir kurz und knackig in unserem Ratgeber zu Männerpflege!