Top 10: NIVEA Bucket List für Winter und Advent

10 Dinge, die Sie bis Weihnachten nicht verpassen dürfen Weihnachten, Schnee, Gemütlichkeit – der Winter steht vor der Tür und mit ihm so viele Dinge, die in dieser Zeit besonders Spass machen. Lassen Sie sich von den NIVEA Bucket Lists für eine fröhliche Adventszeit und einen unvergesslichen Winter inspirieren.

Ideen für eine gemütliche Adventszeit mit Familie und Freunden

Heiligabend steht vor der Tür – aber ist Vorfreude nicht die schönste Freude? Zum Glück haben wir hierfür die Adventszeit: In der NIVEA Bucket List finden Sie 10 tolle Ideen, wie Sie die Wochen bis zu den Festtagen gestalten können und so richtig in Weihnachtsstimmung kommen – mit der Familie, Freunden oder mit etwas Zeit für sich allein.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

7. Adventssonntage mit Familien und Freunden

Laden Sie Ihre Freunde doch zum gemeinsamen Bratapfel-Backen ein. Für drei Äpfel: 50 g Butter schmelzen und mit 3 EL Zucker, ½ TL Zimt und 50 g gerösteten Walnüssen vermengen. Äpfel köpfen, Kerngehäuse ausstechen und die Creme in die Öffnungen füllen. Bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

2. Weihnachtsmarkt besuchen

Lassen Sie den Zauber der Weihnachtsmärkte auf sich wirken: Mit dem Duft von gebrannten Mandeln in der Nase, einer heissen Tasse Punsch in der Hand und all den bunten Lichtern und weihnachtlichen Dekoartikeln stellt sich die Adventsstimmung von ganz alleine ein.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

3. Guetzli backen

Ein Mürbeteig ist schnell gemacht: Einfach 200 g Butter, 300 g Mehl, 100 g Puderzucker, ein Ei und eine Prise Salz verkneten, ausrollen und nach Lust und Laune ausstechen und verzieren. Allein der Duft der Weihnachtsbäckerei erfüllt das Haus mit Vorfreude!

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

4. Wunschzettel schreiben

Gestalten Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einen weihnachtlichen Nachmittag mit Plätzchen und heisser Schokolade. Legen Sie schönes Briefpapier und bunte Stifte bereit, damit die Kleinen Ihre Wunschzettel schreiben oder malen können – die Kinder werden es lieben!

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

5. Zeit für sich nehmen

Die Weihnachtszeit kann ganz schön hektisch werden. Gönnen Sie sich deshalb zwischendurch bewusst Zeit für sich, z. B. bei einem Wellness-Tag mit Ihrer besten Freundin: Sie können gemeinsam in die Sauna gehen oder zu Hause selbstgemachte Haarkuren und Gesichtsmasken auflegen.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

6. Adventskalender basteln

Mit einem selbstgebastelten DIY Adventskalender machen Sie nicht nur Kindern eine Freude. Befüllen Sie jedes Päckchen mit einem kleinen, aber individuellen Geschenk für Ihre Liebsten.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

6. Schaufensterbummel geniessen

Versuchen Sie, die Weihnachtsgeschenke nicht auf den letzten Drücker zu besorgen. So vermeiden Sie den Shopping-Stress in überfüllten Kaufhäusern. Viel wichtiger: Es bleibt genügend Zeit, um in Ruhe die hübsch geschmückten Schaufenster zu bewundern.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

8. Weihnachtslieder singen

Singen und Musizieren bringt Jung und Alt zusammen. Wie wäre es mit dieser Idee: Die Jüngsten stellen ihre liebsten modernen Weihnachtslieder vor – abwechselnd mit Oma & Opa, die sicher noch text- und vielleicht sogar notensicher bei den guten alten Weihnachtsklassikern sind.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

9. Mit Kindern Weihnachtsdeko basteln

Basteln bereitet Kindern grosse Freude. Warum also nicht dem Weihnachtsbaum eine ganz individuelle Note geben? Eine tolle Idee ist es, selber Christbaumkugeln zu verzieren. Kaufen Sie dafür weisse Porzellankugeln, die Sie mit spezieller Porzellanfarbe und schmalen Pinseln gestalten können.

Top 10: Was Sie im Advent nicht verpassen sollten

10. Weihnachtsbaum fällen und schmücken

Wie wäre es, wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum in diesem Jahr selber schlagen? Das ist nicht nur ein besonderes Erlebnis für Gross und Klein – die Tanne bleibt auch länger frisch. Anschliessend schmückt der Nachwuchs den Baum mit den selbst verzierten Kugeln, Lichtern und Lametta.


Anleitung: Adventskalender selber basteln

Mit etwas Kreativität und Geschick können Sie ganz einfach einen Adventskalender selber basteln. Befüllen Sie verzierte Löödli mit kleinen Geschenken oder Süssigkeiten für Ihre Liebsten. Natürlich darf hierbei auch die passende Hautpflege für den Winter nicht fehlen.

Adventskalender aus Frühstücktüten basteln

1. Bastelzutaten für Ihren Adventskalender

Sie brauchen: 24 Löödli und Geschenke zum Befüllen. Zahlensticker oder schöne Stifte zum Nummerieren. Geschenkband, Schleifchen und weihnachtliche Anhänger zum Verzieren. Tipp: Bedrucken Sie die Löödli mit einer Kartoffel. Motiv ausschnitzen, mit Tusche bemalen – und drucken.

Adventskalender aus Frühstücktüten basteln

2. Adventskalender befüllen

Lassen Sie sich für jeden Tag eine kleine Überraschung einfallen – und eine grössere für die Adventssonntage. Ist der Kalender für die ganze Familie, beschriften Sie die entsprechenden Löödli mit Namen – geöffnet wird immer abwechselnd. Verzieren Sie die Löödli jetzt nach Herzenslust.

Adventskalender aus Frühstücktüten basteln

3. Adventskalender aufhängen

Legen Sie alle 24 Löödli in eine schöne Holzkiste oder hängen Sie die Geschenke an einen dekorativen Ast. Hierfür verschieden langes Geschenkband am Ast befestigen und durch ein Loch in das Löödli fädeln – ein Locher ist hierfür ein praktisches Hilfsmittel.

Was im Winter am meisten Spass macht

Draussen ist es richtig kalt und die Sonne scheint? Super! Dann schnappen Sie sich Ihre Liebsten und erobern Sie die Winterlandschaft mit dem Schlitten, auf Schlittschuhen oder zu Fuss. Auch für schlechtes Wetter haben wir tolle Ideen, die Ihren Winter unvergesslich machen.

Top 10: So schön wird Ihr Winter

1. Winterspaziergang geniessen

Spaziergänge im Schnee sind herrlich entspannend. Die Schneedecke verschluckt jedes Geräusch und alles, was bleibt, ist winterliche, wohltuende Stille. Kinder können Tierspuren im Schnee untersuchen. Tipp: Vergessen Sie nicht den Sonnenschutz, der Schnee reflektiert das Sonnenlicht.

Top 10: So schön wird Ihr Winter

2. Kurztrip für eine kleine Auszeit

Nutzen Sie einen Kurztrip, um Kraft zu tanken. Am besten an einem Ort, der fernab jeglicher Hektik ist. Eine Hütte mit Kamin in den Bergen oder am Meer ist der ideale Ort. Tipp: Um richtig abzuschalten, verzichten Sie in dieser Zeit doch mal auf Internet und Handy.

Top 10: So schön wird Ihr Winter

3. Gute Vorsätze umsetzen

Wagen Sie sich in kleinen Schritten an Ihre guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wichtig: Stecken Sie sich realistische Ziele: Wer mehr Sport treiben will, muss etwa nicht gleich jeden Tag joggen gehen. Nehmen Sie sich lieber zwei kurze Laufeinheiten pro Woche vor. Das schaffen Sie bestimmt!

Top 10: So schön wird Ihr Winter

4. Leckere und gesunde Wintergerichte kochen

Nach Weihnachten darf es kulinarisch genauso lecker, aber etwas kalorienärmer weitergehen. Laden Sie Freunde und Familie nach Hause ein und bereiten Sie z. B. köstliches wie gesundes Herbst- und Wintergemüse zu.

Top 10: So schön wird Ihr Winter

5. Vögel füttern und beobachten

Nicht alle Vögel zieht es im Winter in den Süden. Stellen Sie im Garten oder auf dem Balkon ein Vogelhaus mit etwas Vogelfutter auf und warten Sie auf die gefiederten Gäste. Beobachten Sie Amseln, Meisen und Rotkehlchen aus dem Fenster – das finden auch Kinder aufregend.

Top 10: So schön wird Ihr Winter

6. Schlitten fahren

Werden Sie wieder zum Kind: Sobald draussen genügend Schnee liegt, geht es raus zum Rodeln! Suchen Sie den nächsten Berg oder Hügel – schon eine leichte Steigung genügt, um mit der Familie oder Freuden hinunter zu düsen. Wer kommt als Erster unten an?

Top 10: So schön wird Ihr Winter

7. Leseliste erstellen

Winterzeit ist Lesezeit: Erstellen Sie eine kleine Liste an Büchern, die Sie bis zum Frühling lesen wollen. Oder lesen Sie Ihren Kindern vor. Im Winter machen gemütliche Lesestunden zu einer heissen Tasse Tee oder Kaffee gleich doppelt Spass.

Top 10: So schön wird Ihr Winter

8. Schneemann bauen

Zum Schneemannbauen sind wir nie zu alt. Alles was Sie dafür brauchen, sind Zweige für die Arme, Steine für Knöpfe und Augen, ein Rüebli für die Nase und natürlich Schnee. Begeistern Sie Freunde und Familie für Ihre Idee – und los geht‘s!

Top 10: So schön wird Ihr Winter

9. Entspannungsbad selber machen

Wenn Sie nach Schlittschuhlaufen, Schneemannbauen und Co. so richtig durchgefroren sind, ist ein Entspannungsbad das Richtige. Duftende Badezusätze wirken belebend (Orange, Rosmarin) oder entspannend (Melisse, Lavendel). Mehr Tipps finden Sie in unserem Artikel „Einfach mal abtauchen“.

Top 10: So schön wird Ihr Winter

10. Mütze und Schal stricken

Selbst das ungemütlichste Wetter kann Ihrer Stimmung nichts anhaben, wenn Sie sich in eine selbstgestrickte Mütze und einen Schal kuscheln. Nicht nur, weil die Wolle so schön wärmt, sondern auch, weil das Gefühl so gut ist, etwas zu tragen, das Sie mit eigenen Händen geschaffen haben.