Bob & Co.: Die schönsten Kurzhaarfrisuren

Bob & Co.: Die schönsten Kurzhaarfrisuren

Moderne und wandelbare Styles
Kurzhaarfrisuren sind trendy und vielseitig. Entdecken Sie die schönsten Schnitte und holen Sie sich Stylingtipps für Pixie, Bob & Co.

Styling für kurzes Haar: Der Bob und seine Vielseitigkeit

Ab mit dem Schopf! Jetzt heisst es Abschied von Ihrer langen Mähne zu nehmen, denn die trendigen Kurzhaarfrisuren sind einfach viel zu verführerisch, um sie nicht zu tragen. 

Wir zeigen Ihnen die schönsten Schnitte, die tollsten Farben und geben Ihnen Tipps, wie Sie die kurzen Frisuren vielseitig stylen können.

Trendy & vielseitig: Wir lieben Kurzhaarfrisuren

Ob romantisch oder rockig, frech oder schick – Kurzhaarfrisuren überzeugen mit ihrer Vielseitigkeit und sind momentan voll im Trend. Kein Wunder, denn kurze Haare verjüngen optisch und betonen die weiblichen Gesichtszüge.

Doch Kurzhaarfrisuren sind nicht gleich Kurzhaarfrisuren. Sie verzaubern uns in ganz unterschiedlichen Varianten – von raspelkurzen Haaren à la Agyness Deyn, über den elfenhaftem Pixie, wie ihn Michelle Williams hat, bis hin zum umwerfenden Bob, wie ihn Emma Stone trägt. 

Die Stars zeigen wie vielseitig und stylish Kurzhaarfrisuren sein können. Und das Tolle daran: Nicht nur Promis stehen die praktischen Kurzhaarfrisuren – auch uns normalen Frauen verleihen kurze Haare einen frischen und jungen Look.

Pixie & Bob: Moderne und wandelbare Frisuren

Kurzhaarfrisuren: Elfen-Look dank Pixie-Cut

Der Pixie-Cut gilt als besonders modisch und ist eine dieser Frisuren, die kaum mehr von den Laufstegen wegzudenken sind. 

Der Begriff „Pixie“ stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „Fee“ bzw. „Elfe“. Dieser Name verwundert nicht, denn dieser Haarschnitt betont feminine Gesichtszüge und kann sehr weiblich wirken. Hier ist allerdings Mut gefragt, denn ein Pixie-Cut ist sehr kurz!


So wird der Pixie geschnitten
Die Haare werden an den Seitenpartien und am Hinterkopf ganz kurz geschnitten – etwa 5 bis 10 cm. Am Oberkopf werden sie etwas länger gelassen. Die Länge des Ponys hängt von der Kopfform ab. Frisuren mit langem Pony kaschieren eine hohe Stirn, Frisuren mit kurzem Pony können ein Gesicht optisch strecken und mit ausgefranstem Pony erscheinen harte Gesichtszüge weicher.

Diesen Frauen steht der Pixie-Cut

Der Pixie ist vielseitig und modern. Er lässt Frauen stark und unabhängig, aber dennoch weiblich wirken – er ist jedoch eine Variante der Kurzhaarfrisuren, die nicht jeder Frau steht. 

Frauen mit rundem Gesicht oder grossen Ohren sollten die Finger von einem Pixie lassen. Frauen mit schmalen Gesichtern, ovalen Gesichtsformen, aber auch etwas kantigeren oder herzförmigen Gesichtern schmeichelt diese Frisur. 

Falls Sie sich nicht sicher sind, ziehen Sie am besten den Friseur Ihres Vertrauens zurate. Er kennt Ihre Haare und Ihren Stil bereits und kann am besten abschätzen, ob Ihnen dieser Schnitt oder andere Frisuren besser stehen würden.

Kurzhaarfrisuren: Der vielseitige Bob

Keine der Frisuren ist so vielseitig und abwechslungsreich, wie der Bob. Sie können ihn sowohl kinnlang, schulterlang, als auch asymmetrisch tragen. Leicht gewellt, im Sleek-Look, klassisch nach innen geföhnt, ausgefranst oder mit Pony. Dem Styling sind bei Kurzfrisuren wie dem Bob kaum Grenzen gesetzt. Daher verwundert es auch kaum, dass auch dieser Schnitt weiterhin voll im Trend ist.


Wem steht ein Bob?

Die gute Nachricht vorab: Der Bob ist eine der Kurzhaarfrisuren, die jedem steht. Da er so vielseitig ist, kann diese Frisur besonders gut auf jeden Typ abgestimmt werden

Frauen mit einem ovalen Gesicht sollten auf einen Bob in Kinnlänge verzichten, da er ein langes, schmales Gesicht noch stärker betonen würde. Geht er hingegen bis kurz unter die Ohren, gleicht er ein langes Gesicht aus. Haben Sie ein rundes Gesicht, empfehlen wir Ihnen einen langen Bob, denn der streckt es optisch und es schlanker erscheinen. Bei kantigeren Gesichtsformen sind Sie mit einem kürzeren Bob auf Kinnlänge bestens beraten.

Tipps & Tricks: So stylen Sie Kurzhaarfrisuren

Kurzhaarfrisuren sind echte Verwandlungskünstler und bestechen durch ihre Vielseitigkeit. Ob glatt oder wellig, im Wet-Look oder mit extra Volumen-Boost – mit Kurzhaarfrisuren wird es garantiert nicht langweilig! Bereits mit kleinen Änderungen am Schnitt können Sie kurze Frisuren stark verändern und neu stylen.


Kleine Änderungen bewirken Grosses 

Den Pony können Sie sowohl kurz oder lang, fransig oder dicht geschnitten tragen. Er lässt sich zurückkämmen, aalglatt oder unfertig stylen. Ein Undercut sorgt für einen modischen Hingucker. Dabei werden die Haare seitlich oder im Nacken hochrasiert.


Abwechslung für Ihre Haare

Kurzhaarfrisuren sind unglaublich wandelbar. Sie können sie zu jedem Anlass passend stylen. Wir haben ein paar Tipps für Sie parat, wie Sie Ihren kurzen Frisuren einen besonderen Look verpassen können.

Unsere Styling-Produkte

Kurzhaarfrisuren stylen: Eleganter Retro Bob

Für ein Abendessen in einem schicken Lokal wirken Frisuren mit sanften Locken oder Wellen romantisch und elegant. Probieren Sie doch einen eleganten Retro Bob.

So geht’s:
1. Verteilen Sie vor allem auf den Spitzen Ihrer Haare viel Styling Mousse.
2. Föhnen Sie Ihre Haare über eine Rundbürste trocken.
3. Ziehen Sie mit einem Lockenstab Strähnen mit etwa 6 cm Breite zum Ansatz der Haare hoch und drehen Sie sie mit den Fingern ein. Befestigen Sie die Haare mit Haarclips.
4. Besprühen Sie die befestigten Strähnen mit Haarspray und lassen sie einige Sekunden auskühlen. Nehmen Sie dann die Haarclips heraus.
5. Sprühen Sie einen Hauch von Haarspray auf die Bürste.
6. Bürsten Sie Ihre Haare nun sanft durch.

Dieser elegante Bob sieht sowohl schick als auch modern aus und zählt zu den angesagtesten Frisuren-Trends.

Kurzhaarfrisuren stylen: Femininer Pixie-Cut

Ihren Pixie mit langem Bob – diese Frisur wird auch Crop-Cut genannt – stylt Hollywood-Star Michelle Williams elegant und feminin.

Und so geht’s: 

1. Glätten Sie Ihre Haare mit einem Glätteisen, damit die Strähnen anschliessend besser fallen.
2. Ziehen Sie einen tiefen Scheitel.
3. Frisieren Sie das Deckhaar nach vorne, sodass die Ponyfransen in das Gesicht fallen.


Für einen Pixie mit kurzen Stirnfransen können Sie einfach etwas Haarwachs oder Haargel in den Handflächen verreiben und einzelne Strähnen aus der Stirn zupfen. Wir empfehlen Ihnen das NIVEA Styling Creme Creme Gel

Kurzhaarfrisuren stylen: Strenger Sleek-Look

Für einen extravaganten Auftritt sorgen streng zurückgegelte Haare.

So geht’s:
1. Verreiben Sie ein stark festigendes Gel in den Händen. 
2. Gelen Sie Ihre Haare mit einem Kamm streng nach hinten.


Dieser Look wird auch Wet-Look genannt und ist momentan sehr angesagt – besonders gut macht er sich bei Kurzhaarfrisuren. Ein echter Hingucker wird dieses Styling mit dramatischen Smokey-Eyes.

Kurzhaarfrisuren stylen: Cooler Irokese

Kurze Frisuren können auch ganz schön rocken. Dieser Look im Irokesenstil zeigt, wie wandelbar Kurzhaarfrisuren sein können.

So geht’s:
1. Gelen Sie die Strähnen Ihres Deckhaars locker nach hinten.
2. Kämmen Sie nun die Seitenpartien mit Gel ebenfalls streng nach hinten. Et voilà! Ihre kurzen Haare sind fertig gestylt.

Kurzhaarfrisuren stylen: voluminöse Haare

Voluminöses Haar kommt vor allem bei kurzen Frisuren besonders zur Geltung. Für diesen modernen Look benötigen Sie vor allem ein Volumen spendendes Styling-Produkt. Wir empfehlen das NIVEA Diamond Volume Styling Moussedas sowohl für Halt, Volumen als auch für funkelnden Diamantglanz sorgt.

So geht’s:
1. Geben Sie das Mousse in Ihre Haare und verteilen Sie es grosszügig.
2. Föhnen Sie Ihre Haare über eine grosse Rundbürste trocken. Beginnen Sie dabei mit den seitlichen Partien, um mehr Volumen zu zaubern.
3. Föhnen Sie für extra Volumen den Oberkopf von hinten nach vorne.
4. Bearbeiten Sie einzelne Strähnen mit einem grossen Lockenstab, um etwas Textur zu erzeugen.
5. Sprühen Sie Haarspray auf, etwa den NIVEA Diamond Volume Styling Spray, um der Frisur Halt zu geben und die Frisur abzurunden.

Die richtige Farbe für kurze Frisuren

Die Trends dieses Jahr sind sehr weiblich. Besonders beliebt sind ein eisiges Blond, Pastelltöne und samtiges Rot. Ein weiterer Trend ist die Haarfarbe „Brond“ – auch „Blondette“ genannt. Die Farbe setzt sich aus Blond und Brünette zusammen und wird von Stars wie Jessica Alba und Blake Lively getragen.

Besonders toll sehen bei kurzen Haaren ein eisiges Platinblond oder ein kräftiges Rot aus. Wählen Sie einen Rotton mit vielen Gelbanteilen, damit er einen Orange changierenden Effekt erzielt. So werden Kurzhaarfrisuren garantiert zum Hingucker.

Kurze Frisuren eignen sich für eine tolle Typveränderung und können Ihre positiven Seiten gut hervorheben. 
Trauen Sie sich ruhig und probieren Sie eine unserer trendigen Kurzhaarfrisuren aus. 

Mit unseren Styling-Tipps kann bestimmt nichts mehr schief gehen. 

Unsere Empfehlungen für Sie