Trockenshampoo: Anwendung und Tipps für das Blitzstyling

FRISCHE UND VOLUMEN AUF KNOPFDRUCK

Wenn die Zeit am Morgen mal wieder knapp ist, kann Trockenshampoo die Lösung sein. Das Allroundtalent frischt die Haare auf und sorgt für mehr Griffigkeit beim Styling.

Was ist Trockenshampoo?

Kleine Auffrischung fürs Haar gefällig? Trockenshampoo ist der ideale Fresh-up zwischen den Haarwäschen: Es reinigt die Haare schnell und mild, ohne die Kopfhaut zu irritieren.

Wie funktioniert Trockenshampoo?

  • Trockenshampoo enthält natürliche Stärke, zum Beispiel Reisstärke.
  • Diese entzieht dem Haar überschüssigen Talg besonders schonend, ohne Rückstände zu hinterlassen. So lassen sich strähnige oder fettige Haare kaschieren.
  • Farbe und Glanz der Haare bleiben erhalten. Es gibt speziell abgestimmte Trockenshampoos für helle, mittlere und dunkle Haartöne.
  • Duftstoffe sorgen für einen wohlriechenden Effekt. Tipp: Wichtig ist, dass Sie sich den ganzen Tag frisch fühlen. Achten Sie deshalb auf einen für Sie angenehmen Duft.


Wussten Sie schon?
Vor Jahrhunderten nutzte man Sand oder Mehl als „Trockenshampoo“, um die Haare aufzufrischen. Das darin enthaltene Silikat band das Fett effektiv – allerdings blieb meist auch eine deutlich sichtbare Puderschicht zurück. Dies ist bei modernen Trockenshampoos dank des feinen Sprühnebels kein Problem mehr.

Verschlafen? Trockenshampoo rettet die Frisur

Ein Blick auf die Uhr – schon viel zu spät? Wenn mal keine Zeit für Haarwäsche und Föhnen bleibt, ist ein Trockenshampoo die Lösung! Die pudrigen Shampoos frischen die Haare auf, schenken Volumen, sorgen für mehr Griff – und das innerhalb kürzester Zeit.

Trockenshampoo richtig anwenden – so geht's:

  • Die Flasche vor Gebrauch gut schütteln.
  • Aus 30 Zentimetern Entfernung auf den trockenen Haaransatz sprühen.
  • Die Haarlängen auslassen. Da vor allem die Ansätze strähnig werden, reicht es, Trockenshampoo gezielt dort anzuwenden.
  • Ein sofortiger Frische-Effekt stellt sich ein. Jetzt die Haare wie gewohnt durchbürsten.
  • Wenn etwas Zeit bleibt: Föhnen perfektioniert das Ergebnis, da die Hitze dem Trockenshampoo hilft, überschüssige Fette der Haare noch besser aufzunehmen. Dafür föhnen Sie etwa 30 Sekunden den Haaransatz.
  • Anschliessend das Haar wie gewohnt stylen.
  • Tipp: Sie wissen schon, dass der nächste Morgen hektisch wird? Dann verwenden Sie das Trockenshampoo bereits am Vorabend. So fetten die Haare über Nacht nicht oder nur wenig nach.

5 häufige Fragen zu Trockenshampoo

1. Wie funktioniert Trockenshampoo?

Trockenshampoo absorbiert überschüssige Öle auf dem Haar und der Kopfhaut und verleiht so einen frischen Duft.

2. Wann wurde Trockenshampoo erfunden?

Es wird vermutet, dass Menschen in Asien schon im späten 15. Jahrhundert mit Lehmpulver ihre Haarpracht aufgefrischt haben. Das erste kommerzielle Trockenshampoo erschien jedoch erst 1940 auf dem Markt.

3. Wann soll ich Trockenshampoo auftragen?

Wann immer Ihr Haar eine schnelle Auffrischung braucht! Es gibt keine Regeln, wann Sie Trockenshampoo verwenden sollten oder dürfen – Sie können es vor einer langen Nacht, nach dem Sport oder beim Campen benutzen.

4. Wie viel Trockenshampoo soll ich benutzen?

Bei der Menge des Trockenshampoos arbeiten Sie sich am besten schrittweise heran. Es kann verlockend sein, eine dicke Schicht aufzutragen, aber wie viel Trockenshampoo ist zu viel? Übertreiben Sie es nicht – Sie können immer mehr auftragen, aber Entfernen ist schwieriger! 

5. Aus was besteht Trockenshampoo?

NIVEA Trockenshampoos enthalten eine Mischung aus natürlicher Reisstärke, die bis zu 60% ihres Gewichts an Öl aufnehmen kann, sowie einen einzigartigen Duft – massgeschneidert für jede Haarfarbe.

5 häufige Fehler mit Trockenshampoo

1. Zu viel aufgetragen.

Trockenshampoo wird nur auf den Haaransatz aufgetragen. Wenn Sie zuviel auf das restliche Haar sprühen, kann es austrocknen und stumpf aussehen.

2. Zu nah an der Kopfhaut verwendet.

Ein Abstand von mindestens 30 cm zwischen der Dose und dem Haaransatz ist am besten, um ein gleichmässiges Finish zu erzielen.

3. Das Shampoo nicht einmassiert.

Mit der Wärme Ihrer Fingerspitzen arbeiten Sie das Produkt in den Haaransatz ein, wodurch überschüssiges Öl absorbiert wird und Ihr Haar gleichzeitig mehr Volumen und Fülle erhält. Überspringen Sie diesen Schritt, funktioniert das Trockenshampoo nicht so effektiv! 

4. Die falsche Farbe für Ihr Haar benutzt.

Damit sich das Trockenshampoo an Ihr natürliches Haar anpasst, spielt der richtige Farbton eine grosse Rolle. Zum Glück gibt es das NIVEA Dry Shampoo in drei massgeschneiderten Farben individuell für helle, mittlere und dunkle Töne.

5. Zu schnell ausgebürstet.

Trockenshampoo braucht etwas Zeit, um das Haar und die Kopfhaut zu reinigen – geben Sie Ihrem Haar mindestens eine Minute, bevor Sie das Trockenshampoo ausbürsten.

Tipps für das Haarstyling mit Trockenshampoo

Trockenshampoo kann mehr als nur die Haare auffrischen: Es lässt sich auch als praktischer Styling-Helfer einsetzen. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und machen Sie Schluss mit Bad Hair Days!

6 Ideen für das Styling mit Trockenshampoo

1. Volume-Booster

Die Haare liegen platt am Kopf an und es fehlt an Volumen? Dann werfen Sie Ihre Haare einfach nach vorne über den Kopf und sprühen den Ansatz mit etwas Trockenshampoo ein. Das sorgt für Standfestigkeit und Fülle. Für Extra-Volumen sorgt auch das kurze Anföhnen über Kopf.

6 Ideen für das Styling mit Trockenshampoo

2. Mehr Griffigkeit beim Styling

Frisch gewaschenes Haar ist besonders glatt. Mit etwas Trockenshampoo verleihen Sie ihm mehr Griff. So geht das Haareflechten und das Stylen von Hochsteckfrisuren gleich viel leichter von der Hand.

6 Ideen für das Styling mit Trockenshampoo

3. Locker fallender Pony

Ponyträger kennen das Problem: Oft fetten die Stirnfransen als erstes nach und wirken strähnig. Der Grund: Die Haut in an der Stirn neigt dazu, schneller zu fetten. Um zu verhindern, dass auch der Pony fettig wirkt, sprühen Sie etwas Trockenshampoo von unten auf die Haare.

6 Ideen für das Styling mit Trockenshampoo

4. Lockenperfektion

Lockiges Haar ist in Längen und Spitzen von Natur aus eher trocken, daher müssen sie nicht unbedingt täglich gewaschen werden. Dennoch fettet der Ansatz nach. Trockenshampoo überbrückt die Zeit zwischen den Haarwäschen und verhindert, dass sich die Locken zu stark ineinander kringeln.

6 Ideen für das Styling mit Trockenshampoo

5. Ansatz kaschieren

Bei blondierten Haaren kann Trockenshampoo den nachwachsenden Ansatz kaschieren. Einfach auf den Haaransatz auftragen – so wird der Übergang zur Naturhaarfarbe deutlich softer. Bei braunen oder schwarzen Haaren hat dunkel getöntes Trockenshampoo den gleichen Effekt.

6 Ideen für das Styling mit Trockenshampoo

6. Besserer Halt von Bobby Pins

Bei aufwendigen Frisuren sprühen Sie die Haarnadeln mit etwas Trockenshampoo ein – bevor Sie diese ins Haar stecken. Das sorgt für deutlich besseren Halt und verhindert, dass die Styling-Helfer wieder herausgleiten. Alternativ können Sie die Bobby Pins mit Haarspray einsprühen.

Trockenshampoo: Haarwäsche auf Knopfdruck

Kann Trockenshampoo genauso gut reinigen wie eine normale Haarwäsche? Was ist der Unterschied zu einem normalen Shampoo? NIVEA gibt Antworten.

Kann Trockenshampoo die Haarwäsche ersetzen?

  • Nein, Trockenshampoo kann die regelmässige Haarwäsche nicht vollwertig ersetzen. Es ist in erster Linie ein Frische-Kick für das Haar, um die Zeit zwischen den Haarwäschen zu überbrücken oder zu verlängern.
  • Damit ist Trockenshampoo ideal in Situationen, in denen Sie nicht direkt die Möglichkeit haben, die Haare mit Wasser und Shampoo zu reinigen. Etwa auf Festivals, auf Reisen oder auch nach dem Sport.
  • Wenden Sie Trockenshampoo möglichst nicht häufiger als 2-3-mal pro Woche an. Ausserdem sollten Sie Ihre Haare nach spätestens zwei Anwendungen wieder wie gewohnt waschen.
  • Eine normale Haarwäsche mit einem auf Ihren Haartyp abgestimmten Shampoo sorgt dafür, dass Ihre Haare wieder besonders weich und gepflegt erscheinen.

Pflegt ein Trockenshampoo wie ein normales Shampoo?

Nein. Der Pflege-Effekt stellt sich nur nach der richtigen Haarwäsche mit Shampoo ein. Daher sollten Sie Ihren Haaren nach der Anwendung mit Trockenshampoo auch möglichst bald wieder eine Spülung, Maske oder Haarkur gönnen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Was hilft gegen fettige Haare?

Die Haare sind gerade erst frisch gewaschen und schon fangen sie wieder an zu fetten? Mit der passenden Pflege können Sie ein schnelles Nachfetten verhindern. Lesen Sie hier, worauf Sie bei fettige Haare achten sollten.

Tipps gegen fettige Haare

Wie oft Haare waschen ist gesund?

Darf ich jeden Tag die Haare waschen oder sollte ich lieber hin und wieder eine Pause einlegen? Erfahren Sie alles über eine schonende Pflegeroutine für frisches und gesundaussehendes Haar.