Das ideale Shampoo für Ihren Haartyp

Das ideale Shampoo für Ihren Haartyp

Finden Sie das für Sie passende Pflegeprodukt
Das ideale Shampoo für die Bedürfnisse Ihres Haars: Bestimmen Sie hier Ihren Haartyp und entdecken Sie die für Sie passenden Pflegeprodukte.

Welches Shampoo ist das richtige für mich?

Gesundes, glänzendes und schönes Haar ist immer eine Frage der richtigen Pflege. Die beginnt bei der Wahl des passenden Shampoos, das zu Ihrem Haartyp passt. Hier finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Haartypen mit der passenden Haarpflege für Ihre Bedürfnisse.

Feines, trockenes oder fettiges Haar?

Die individuelle Haarstruktur ist zu 90 Prozent vererbt und kann durch eine Haaranalyse beim Friseur bestimmt werden. Wenn Sie nicht sofort eine Analyse vom Profi durchführen lassen möchten, können Sie Ihren Haartyp auch an bestimmten Anzeichen erkennen:


  • Legt sich trotz intensiver Haarwäsche ständig ein feiner Fettfilm über Ihr Haar und sieht es leicht strähnig aus, haben Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit fettiges Haar.
  • Erscheint Ihr Haar strohig, störrisch und stumpf, fällt es eher in die Kategorie des strapazierten Haartyps.
  • Ist Ihr Haar vielleicht eher dünner und Sie wünschen sich mehr Volumen? Dann haben Sie feines Haar.
  • Generell gilt: Äussere Einflüsse können das Haar dauerhaft schädigen. Dauerwellen trocknen das Haar stark aus, zu heisses Föhnen und häufiges Färben entkräften es zusätzlich.


Unabhängig davon, welchen Haartyp Sie haben: Der Grundbaustein Ihres Haars ist Keratin. Deshalb helfen Shampoos mit flüssigem Keratin, die gesunde Haarstruktur zu erhalten und beschädigtes Haar neu aufzubauen.

Anwendung und Funktion von Shampoo

Bei der Haarpflege sollten Sie auf jeden Fall ein Shampoo verwenden, das exakt auf die Bedürfnisse Ihrer Haare abgestimmt ist. Hochwertige Shampoos entfernen Schmutz, Styling-Rückstände sowie Hautfett gründlich und sorgen so für ein einzigartiges Frischegefühl auf Ihrem Kopf.


Für ein optimales Ergebnis massieren Sie eine haselnussgrosse Menge des Shampoos am Ansatz ein und verteilen Sie das Pflegemittel danach auf das übrige Haar. Etwas mehr Druck beim Shampoonieren löst Fett besonders effektiv. Ein Shampoo benötigt keine Einwirkzeit, deshalb können Sie es gleich im Anschluss gründlich ausspülen, bis das Wasser klar wird.


Spezielle Glanzshampoos wie das NIVEA Diamond Gloss Care Pflegeshampoo verleihen Ihrem Haar übrigens extra schimmernde Reflexe.


Wann die heute so hochwertig entwickelten Shampoos ihre Anfänge hatten, sehen wir uns jetzt etwas genauer an.

Die Anfänge von Shampoo

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden für die Haarwäsche klares Wasser und ein wenig herkömmliche Seife verwendet.


Diese war für Kopf- und Augenschleimhaut nicht besonders gut verträglich. Zusätzlich sorgten chemische Reaktionen von Wasser und Seife dafür, dass das Haar nach dem Waschen stumpf und glanzlos aussah. Spülungen mit verdünnter Essig- oder Zitronensäure sorgten hier für Abhilfe.


Die ersten Haarwaschmittel entstanden im Grossbritannien des 19. Jahrhunderts aus Seifenflocken, Wasser und Kräuterzusätzen. Bis in die 1960er wurde Shampoo als weisses Pulver oder in Tuben verkauft. Seitdem gibt es Shampoo, wie wir es heute kennen und lieben gelernt haben.


In jahrelanger Forschung wurden Formeln entwickelt, die den jeweiligen Ansprüchen des Haares gerecht werden. Manche Shampoos sind speziell darauf ausgerichtet, fettige Haare zu bekämpfen, andere bekämpfen Schuppen effektiv.

Problemfall Schuppen und trockene Kopfhaut

Sollten Sie unter trockener Kopfhaut und Schuppen leiden, ist besondere Vorsicht geboten. Die Ursachen dafür können vielfältig sein: Trockene Heizungsluft, Stress und falsche Haarpflegeprodukte bedingen Schuppen, indem sie die Kopfhaut reizen. Dadurch produziert sie vermehrt Kopfhautzellen.


In schwereren Fällen von Schuppen empfehlen wir deshalb, einen Arzt zu konsultieren. Oft ist nur vorübergehend ein medizinisches Shampoo nötig, um Ihre Kopfhaut wieder in Balance zu bringen.


In leichteren Fällen können Sie ein Anti-Schuppen-Shampoo verwenden. Wir empfehlen Ihnen das NIVEA 2in1 Care Express Shampoo & Pflegespülung. Natürlicher Akazien-Extrakt reinigt Haare und Kopfhaut mild, flüssiges Keratin wirkt der trockenen Kopfhaut entgegen.


In unserem Artikel „Trockene Kopfhaut: Pflegetipps“ gehen wir noch etwas genauer auf die Problemzonen bei trockener Kopfhaut ein. gehen wir noch etwas genauer auf die Problemzonen bei trockener Kopfhaut ein.

Shampoo gegen fettiges Haar

Den meisten von uns sind fettige Haare besonders unangenehm. Besonders wenn die sonst so gut sitzende Frisur wieder mal schlapp macht und statt dem gewohnten Volumen sich ölig wirkende Strähnchen zeigen.


Das Problem von fettigen Haaren wird durch eine übermässige Produktion von Talg auf der Kopfhaut verursacht. Auch hierfür gibt es mehrere Gründe. Neben Hormonen oder Stress sind auch verschiedene Umwelteinflüsse Auslöser für fettige Haare.


Für die richtige Haarpflege empfehlen wir in diesem Fall das NIVEA Balanced & Fresh Care Pflegeshampoo, das mit Zitronenmelissen-Extrakt und Nähr-Essenzen das Haar und die Kopfhaut erfrischt.

Alle NIVEA Shampoos im Überblick

Shampoo für coloriertes und blondes Haar

Regelmässiges Haarefärben gehört für 80% der Frauen einfach dazu. Dieses Vorgehen beansprucht die Haare allerdings stark, was eine spezielle Pflege notwendig macht. Schliesslich soll die neue Farbe auch nach mehreren Haarwäschen immer noch strahlen!


Ähnlich verhält es sich mit blonden Haaren. Sie wirken feminin, verspielt, kühl und elegant. Viele verschiedene Blondtöne sorgen für eine schier nicht enden wollende Farbpalette – brauchen dabei aber eine spezielle Haarpflege, die sie mit wichtigen Nährstoffen versorgt.


Die extra für diese Zwecke entwickelte Pflege- und Schutz-Serie NIVEA Color Care & Protect kräftigt coloriertes Haar und bewahrt es vor Schäden und stumpfem Aussehen.

Shampoo gegen splissige Haare

Spliss entsteht aus unterschiedlichen Gründen. Trockene Haare, chemische Belastungen, Hitze, Chlorwasser – all das kann dazu führen, dass sich die Haarspitzen teilen.

 

In manchen Fällen hilft dann nur mehr ein Gang zum Friseur – selbst wenn man sich die Haare eigentlich wachsen lassen wollte. 

 

Damit diese Situation nicht eintritt, bietet sich die Verwendung von aufbauenden und reparierenden Pflegeshampoos an, welche Haarschäden reparieren.

Shampoo für lockiges und glattes Haar

Locken wirken bezaubernd verspielt und bringen in jede Frisur neuen Schwung. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Naturlocken, sanfte Wellen oder eine Dauerwelle handelt.


Das Styling von lockigem Haar kommt manchmal allerdings einer widerspenstigen Zähmung gleich. Für lockiges Haar sollten Sie deshalb Shampoos verwenden, die Ihrem Haar viel Feuchtigkeit verleihen.


Ebenso wie Locken kann aber auch glattes Haar beeindrucken. Wer diesen Look bevorzugt, dem empfehlen wir zur Haarpflege das NIVEA Straight & Gloss Care Pflegeshampoo, das dank der innovativen Pflegeformel mit Magnolien-Extrakt die Haaroberfläche stärkt und vor krausem Haar schützt.

Shampoo für mehr Volumen

Dünne Haare wirken oft kraftlos. Sie neigen ausserdem dazu, relativ schnell am Ansatz zu fetten. Der Wunsch nach mehr Volumen ist daher keine Seltenheit.


Dünnes Haar verlangt nach einer leichten Formel, die für Volumen sorgt und das Haar gleichzeitig nicht unnötig beschwert.


Für eine Stärkung des Haares von der Wurzel bis zur Spitze kommt bei unserem NIVEA Volume Care Pflegeshampoo neben flüssigem Keratin auch Bambus-Extrakt zum Einsatz. Seine Formel stärkt feines Haar und pflegt es fühlbar fülliger und geschmeidiger. Ausserdem schützt es das Haar und verbessert die Kämmbarkeit.


Wir hoffen, dass wir Ihnen für die Wahl des richtigen Shampoos ein paar nützliche Tipps geben konnten. Welche Haarpflegetipps Sie zusätzlich zur Wahl des Shampoos beachten sollten, finden Sie in unserem Artikel „Haarpflege: 10 Tipps für schöne Haare“.

Unsere Empfehlungen für Sie