Die beste Handcreme für Ihre Bedürfnisse

SO FINDEN SIE DIE PASSENDE PFLEGE FÜR IHRE HÄNDE

Hände machen im Alltag eine ganze Menge mit. Kein Wunder, dass sich die Haut hier oft trocken und rau anfühlt. Mit diesen Tipps finden Sie die beste Handcreme für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Die ideale Pflege für schöne Hände

Sind Ihre Hände strapazierte Schwerstarbeiter, oft trocken oder wollen Sie den ersten Falten vorbeugen? Hier erfahren Sie, welche die ideale Handcreme für Ihre ganz individuellen Bedürfnisse ist.

Die beste Handcreme für Ihre Bedürfnisse

NIVEA Hand Creme Intensive Care: Wirksamer Schutz vor Trockenheit

Spannen Ihre Hände und fühlen sich trocken an? Empfinden Sie Berührungen als unangenehm? Dann sollte die Hautpflege besonders reichhaltig sein. NIVEA Hand Creme Intensive Care versorgt raue Hände 24 Stunden mit Pflege und Schutz und hinterlässt spürbar sanfte Hände.

Die beste Handcreme für Ihre Bedürfnisse

NIVEA Hand Creme Soft Care: Allroundtalent für geschmeidige Hände

Sind Ihre Hände trocken, aber nicht rau oder rissig? Dann ist die NIVEA Hand Creme Soft Care für die tägliche Anwendung die beste Handcreme für Sie. Sie hält die Hände geschmeidig und zieht gut ein. Bestens geeignet z. B. für die Pflege nach dem Händewaschen.

Die beste Handcreme für Ihre Bedürfnisse

NIVEA Hand Creme 3in1 Anti-Age Q10: Beugt lichtbedingter Hautalterung vor

Die Anti-Age-Handcreme mit dem Coenzym Q10 schützt mit UV-Filtern vor den Anzeichen lichtbedingter Hautalterung. Bei regelmäßiger Anwendung mildert die NIVEA Hand Creme Q10 Anti-Age Care erste Falten sichtbar.

Die beste Handcreme für Ihre Bedürfnisse

NIVEA Hand Creme 3in1 Repair: Für strapazierte Hände

Arbeiten Sie viel mit Ihren Händen? Müssen Sie häufig die Hände waschen und haben raue, sehr trockene Hände? Handcreme mit Dexpanthenol beugt Feuchtigkeitsverlust und rissigen Händen vor, schützt die Hautbarriere und hält strapazierte Haut geschmeidig, z. B. NIVEA Hand Creme Repair & Care.

Tipps für wunderschön gepflegte Hände und Füsse

An Händen und Füssen hat die Haut unterschiedliche Bedürfnisse. Je nachdem, wie dick oder zart sie ist oder wie stark sie beansprucht wird, müssen diese besonders intensiv gepflegt werden.

Trockene Hände: Was tun, wenn die Haut spannt?

Hände werden den ganzen Tag beansprucht – umso wichtiger, sie zart und geschmeidig zu halten. NIVEA zeigt Ihnen die Ursachen trockener Hände und wie Sie sie richtig pflegen.

Intensive Handpflege für schöne Hände

Schöne Hände und Nägel sind eine Grundvoraussetzung für ein gepflegtes Aussehen. Trotzdem wird die Handpflege häufig vernachlässigt. NIVEA zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Händen etwas Gutes tun und Ihre Hände und Nägel optimal pflegen können.

Perfekt gepflegte Füsse: Ihre Pediküre für zu Hause

Regelmässige Pediküre ist ein Muss für gepflegte Füsse. NIVEA zeigt Ihnen, wie Sie Hornhaut richtig entfernen, Nägel perfekt in Form schneiden und Ihren Füssen ein intensives Verwöhnprogramm gönnen.

 

Warum Hände so empfindlich sind

An den Händen besitzt die Haut nur wenige Talgdrüsen und ist viel zarter als an anderen Stellen des Körpers. Für die Pflege eignet sich deshalb nicht jedes Produkt. Gute Handcremes sind speziell auf die Bedürfnisse der empfindlichen Haut an den Händen abgestimmt.

Haus- und Gartenarbeit: Herausforderung für die Hände

Bei der Gartenarbeit werden Hände besonders stark beansprucht. Handschuhe schützen zwar vor Schmutz und den meisten Verletzungen. Allerdings schwitzen die Hände darin und die Haut reibt an der Innenseite. Sind die Hände anschliessend rau und spröde, hilft eine Repair & Care Handcreme.

5 Handpflegetipps für trockene Hände

  1. Hände nur unter lauwarmem Wasser waschen. Grosse Hitze strapaziert die Haut.
  2. Regelmässig Hände eincremen, vor allem nach dem Händewaschen. Seife kann die Haut bei häufigem Waschen austrocknen.
  3. Tragen Sie Gummihandschuhe beim Abwaschen, Putzen, Kochen und bei der Gartenarbeit.
  4. Ölpackung: Für geschmeidige Hände 10 bis 15 Tropfen Olivenöl in Hände und Nagelhaut einmassieren.
  5. Ein wöchentliches Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen und fördert die Durchblutung.


Fast so empfindlich wie das Gesicht

Am Handrücken ist die Haut fast so zart und empfindlich wie im Gesicht. Die Unterhaut enthält hier nur wenig Fettgewebe, weshalb auch früher Anzeichen der Hautalterung sichtbar werden. Die Handinnenflächen sind robuster, können aber kaum Feuchtigkeit speichern, da sie keine Talgdrüsen aufweisen.

Darüber hinaus sind unsere Hände den ganzen Tag über im Einsatz: Sie tippen auf der Tastatur, kochen, waschen ab, erledigen die Gartenarbeit, sind Kälte, Hitze und UV-Licht ausgesetzt.

Auch regelmässiges Händewaschen mit Seife beansprucht die natürliche Hautbarriere. Ohne die passende Handpflege wird die Haut rau, rissig oder sie juckt sogar. Wer trockene Hände vermeiden möchte, sollte deshalb regelmässig eine gute Handcreme verwenden und unsere Handpflegetipps berücksichtigen


Interessante Tipps für Sie