Sonnenschutz für die Haare

So bewahren Sie Ihr Haar vor dem Austrocknen Nicht nur die Haut, auch Ihr Haar reagiert empfindlich auf UV-Strahlung. Mit diesen Tipps schützen Sie Haare und Kopfhaut effektiv vor Sonnenschäden.

Zu viel UV-Strahlung schadet dem Haar

Ohne Sonnenschutz für die Haare kann zu viel Sonnenlicht zu Haarschäden führen. UV-Strahlen greifen die natürliche Schutzschicht der Haare an, sodass sie sich schnell strohig anfühlen und ihren Glanz verlieren. Doch warum passiert das eigentlich?

Nicht ohne Schutz in die Sonne

Sonne, Strand und Meer – und dazu weht uns eine warme Sommerbrise ins Gesicht. Was für viele der Inbegriff von Lebensfreude ist, strapaziert unser Haar. Schützen Sie es, um Glanz und Geschmeidigkeit zu erhalten.

UV-Strahlung: Auswirkung auf das ungeschützte Haar

Sonnenlicht besitzt einen hohen Anteil an energiereicher UV-Strahlung. Sie setzt vor allem der ungeschützten Haut stark zu, führt zu Sonnenbrand (UVB) und beschleunigt die Hautalterung (UVA). Während wir die Haut ganz selbstverständlich mit Sonnenschutzprodukten eincremen, bleibt das Haar häufig ungeschützt. Die Folge: Unser Haar verliert seinen Glanz und wird spröde.

  • Schädigung des natürlichen Haarschutzes: Unser Haar wird von einer Lipidschicht vor dem Austrocknen geschützt. Sie sorgt ausserdem dafür, dass kein Wasser von aussen ins Haar eindringen kann. Wie Wind und Wasser setzt auch intensive UV-Strahlung dieser Schutzschicht stark zu. Ohne Sonnenschutz wird der entspannte Strandurlaub für schönes glänzendes Haar zur echten Herausforderung.
  • Ausbleichen der Haarfarbe: Sonnenstrahlung zerstört die Farbpigmente des Haars. Die Haare bleichen aus und verlieren ihren Glanz. Besonders auffällig ist dieser Effekt bei coloriertem Haar, da hier zusätzlich ein Auswascheffekt auftritt, etwa weil wir häufiger schwimmen gehen.
  • Schädigung des Keratins: Die Farbpigmente wandeln UV-Strahlen in Wärme um. Fehlen sie, kann deutlich mehr Sonnenlicht durchdringen und das Keratin angreifen. Die Folge ist raues Haar, das sich elektrisch auflädt. Ergrautes oder weisses Haar ist wegen der fehlenden Pigmente besonders betroffen.
  • Schädigung der Kopfhaut: Auch die Kopfhaut kann durch zu viel Sonne geschädigt werden: Am Scheitel oder bei lichtem Haarwuchs kann es zu schmerzhaftem Sonnenbrand auf der Kopfhaut kommen.

Im Gegensatz zur Haut können sich unsere Haare nicht selbst regenerieren. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, eine Schädigung der Haare durch UV-Licht von vornherein zu vermeiden.




Was tun gegen UV-Schädigung der Haare?

Um Schäden durch UV-Strahlung vorzubeugen, ist ein effektiver Sonnenschutz für die Haare besonders wichtig. Auch mit den richtigen Pflegeprodukten können Sie das Sommerhaar effektiv vor dem Austrocknen schützen.

Hilfsmittel, die Ihre Haare vor UV-Strahlung schützen

Mit der richtigen Haarpflege können Sie eine Schädigung Ihrer Haare durch Sonnenstrahlung entgegenwirken. Setzen Sie bei der Haarwäsche auf feuchtigkeitsspendende Produkte. Diese können die Eigenschaften von gesundem Haar wiederherstellen. Wirkt das Haar nach einem langen Strandtag trocken und spröde, helfen Shampoos und Spülungen mit Reparaturformeln dabei, dass es wieder geschmeidig wird. Die Produkte enthalten beispielsweise Macadamia-Öl.

Spezielle Shampoos und Pflegespülungen für gefärbtes Haar helfen, die Farbpigmente im Haar zu versiegeln. So lässt sich das zusätzliche Verblassen durch Auswaschen verlangsamen. Auch für blondiertes und naturblondes Haar gibt es spezielle Produkte, die es vor dem Abstumpfen und dem Austrocknen schützen. Eine Formel mit Nähressenzen macht es glänzender und geschmeidiger.

Auch beim anschliessenden Styling kann man coloriertes und blondes Haar vor den Folgen schädigender UV-Strahlung schützen. Schaumfestiger mit Macadamia-Öl oder mit integriertem UV-Filter und Kamille bieten nicht nur flexiblen Halt, sondern pflegen das Haar und bewahren es vor schädlichen Umwelteinflüssen. Schützende Haarsprays sorgen für ein glänzendes Finish.

Sonnenhut als modischer UV-Schutz

Besonders wirksam beugen Sie Haarschäden vor, indem Sie es vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Ein Sonnenhut etwa schützt nicht nur vor UV-Licht, sondern komplettiert auch ein schönes Sommer-Outfit.

So glänzt Ihr Haar auch im Sommer

Mit diesen Tipps pflegen Sie strapaziertes Haar und beugen Schäden durch UV-Strahlung sowie Chlor- und Salzwasser vor.

6 Tipps: So schützen Sie schönes Sommerhaar am Strand

Direktes Sonnenlicht meiden

Schützen Sie Ihr Haar, indem Sie direktes Sonnenlicht meiden. Perfekt für den Strandurlaub ist ein Sonnenschirm. Für den Spaziergang greifen Sie zum Sonnenhut oder einem modischen Kopftuch. So reduzieren Sie die Zeit, in der Ihr Haar der UV-Strahlung ausgesetzt ist.

6 Tipps: So schützen Sie schönes Sommerhaar am Strand

Schutz vor Salzwasser und Chlor

Eine Badekappe ist vielleicht nicht unbedingt modisch, aber eine effektive Möglichkeit, das Haar vor Sonne und gleichzeitig vor aggressivem Chlor- und Salzwasser zu schützen. Chlor reagiert zusammen mit Kupferionen und verursacht vor allem bei blondem Haar einen Grünstich.

6 Tipps: So schützen Sie schönes Sommerhaar am Strand

Meerwasser gründlich ausspülen

Stark Sonnengeschädigtes Haar nimmt verstärkt Wasser aus der Umgebung auf. So gelangt auch im Meerwasser gelöstes Salz ins Haar und führt zu weiteren Haarschäden, wenn es beim Trocknen kristallisiert. Nach dem Schwimmen im Meer gilt deshalb: Haare gründlich mit Süsswasser ausspülen.

6 Tipps: So schützen Sie schönes Sommerhaar am Strand

Schonende Haarbänder statt Metallspangen

Metallspangen oder Haargummiverschlüsse aus Metall verursachen mechanische Schäden und können zu Haarbruch führen. In der Sonne heizen sie sich stark auf und schädigen das Haar zusätzlich. Bändigen Sie lange Haare und Locken lieber mit Accessoires aus weichem Material wie Haarbändern.

6 Tipps: So schützen Sie schönes Sommerhaar am Strand

Pflegende Haarwäsche für mehr Feuchtigkeit

Nach einem Strandtag sollten Sie Ihre Haare mit einem pflegenden Shampoo oder einer Spülung verwöhnen. Das bringt Ihr Haar nicht nur zum Glänzen - reichhaltige Pflegeprodukte spenden vor allem Feuchtigkeit und können Haarschäden reparieren. Lauwarmes Wasser schont das Haar zusätzlich.


6 Tipps: So schützen Sie schönes Sommerhaar am Strand

Haare schonend trocknen

Verzichten Sie hin und wieder auf die heisse Föhnluft oder nutzen Sie die Kaltstufe, um das Haar im Sommer nicht zusätzlich zu strapazieren. Besonders schonend trocknet es an der Luft. Tupfen Sie es zuvor mit einem Handtuch trocken. Auf keinen Fall stark reiben, um Haarbruch zu vermeiden.


Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Nie wieder trockene Haare

Mit der richtigen Pflege gehört stumpfes Haar ohne Glanz schon bald der Vergangenheit an. Hier erfahren Sie, wie Sie trockene Haare wieder zum Glänzen bringen.

Pflege-Power für strapaziertes Haar

Dauerhafter Schutz für besonders beanspruchte Haare. Mit den NIVEA Tipps bekommt strapaziertes Haar die richtige Pflege.