Körperpeeling selber machen: Die richtige Pflege für Ihren Hauttyp

Anwendungstipps und Rezeptideen
Wie lässt sich ein Peeling selber machen und wie oft ist die Anwendung sinnvoll? Entdecken Sie tolle DIY-Rezepte abgestimmt auf die Bedürfnisse normaler, sensibler, unreiner und trockener Haut.

Welches Peeling passt zu mir?

Bevor Sie ein Körperpeeling selber machen, stellt sich die Frage nach dem Hauttyp. Je nachdem, ob Ihre Haut eher trocken, sensibel, unrein oder im Allgemeinen eher unproblematisch ist, hat sie andere Ansprüche. Haben verschiedene Körperpartien unterschiedliche Merkmale, kann die Anwendung mehrerer Peeling-Varianten sinnvoll sein.

So gelingen DIY-Peelings für trockene Haut

Trockene Haut braucht ein besonders sanftes Peeling. Setzen Sie beim Selbermachen unbedingt auf weiche Peelingpartikel wie Haferflocken oder Kaffeesatz, um die Haut nicht zusätzlich zu beanspruchen.

Für sensible Haut: Sanftes Körperpeeling selber machen

Empfindliche Haut braucht milde Peelings, z. B. mit extra-softer Mandelkleie. DIY-Peelings mit Beauty-Allroundern wie Quark oder Honig sind besonders sanft zur Haut.

Peeling-Rezepte für fettige und unreine Haut

Neigen Rücken oder Brust zu einer erhöhten Talgproduktion und Unreinheiten, sind ölabsorbierende Zutaten wie Tonerde oder Quark die ideale Peeling-Basis. Im Mix mit sanften Massagepartikeln wie Haferflocken oder Weizenkleie reinigen sie intensiv, ohne die Haut zu irritieren.

Peeling-Rezepte für normale Haut

Auch wenn Sie allgemein weder zu trockener noch zu unreiner Haut neigen, kann ein Peeling nützlich sein – um die Haut geschmeidig zu halten, die Durchblutung anzuregen oder einfach, um sich etwas Gutes zu tun. Ideale Peeling-Zutaten für normale Haut sind etwa Zucker, Salz, Zitrusfrüchte und leichte Öle.

Körperpeelings richtig anwenden: So geht's

Unsere Haut erneuert sich alle 28 Tage – regelmässige Peelings können die hauteigenen Regenerationsprozesse unterstützen, indem sie abgestorbene Schüppchen abtragen und weiche, rosige Haut zum Vorschein bringen.

Video-Tutorial: Peeling selber machen und auftragen

Schnell und unkompliziert: Mit nur wenigen Handgriffen und Zutaten haben Sie ein hausgemachtes Körperpeeling angerührt. Wie Sie es am besten anwenden, sehen Sie in diesem Video.

Wie wirken Peelings?

  • Peelings entfernen abgestorbene Hautzellen. Dadurch fühlen sich eher trockene Hautpartien wie z. B. die Ellenbogen oder Fersen wieder weich an.
  • Regelmässige Peelings helfen, Unreinheiten wie Pickeln am Rücken oder am Dekolleté vorzubeugen.
  • Durch den Massageeffekt lässt sich die Durchblutung anregen, wodurch die Haut rosig und frisch wirkt.
  • Nach einem Peeling ist die Haut aufnahmefähiger für Pflegeprodukte. Der perfekte Zeitpunkt für eine feuchtigkeitsspendende Body Lotion.
  • Wichtig: Wenn Sie ein Körperpeeling selber machen, sollten Sie den Mix unmittelbar danach aufbrauchen. Auf keinen Fall lagern und später noch verwenden – denn verdorbene Zutaten könnten Hautirritationen verursachen.

So wenden Sie Körperpeelings richtig an

Tragen Sie Peelings immer in kreisenden Bewegungen auf die vorgereinigte, feuchte Haut auf und spülen Sie die Reste anschliessend mit klarem Wasser gründlich ab. Tipp: Testen Sie die Verträglichkeit selbstgemachter Peelings vorab an einer unempfindlichen Stelle wie den Schultern.

Wie oft Peelen ist gut für die Haut?

  • Grundsätzlich gilt: Weniger ist mehr. Bei jedem Peeling wird ein Teil der Hornschicht abgetragen. Peelen Sie die Haut zu häufig, schwächt das ihre natürliche Schutzbarriere.
  • Gesunde, normale Haut können Sie bedenkenlos einmal pro Woche peelen.
  • Bei fettiger, zu Unreinheiten neigender Haut können zwei Peelings pro Woche sinnvoll sein.
  • Vorsicht gilt bei trockener und sensibler Haut: Peelen Sie diese Hauttypen nur einmal im Monat.
  • Bei Neurodermitis, Narben oder einem Sonnenbrand sollten Sie komplett auf Peelings verzichten, um die Haut nicht zusätzlich zu strapazieren.
  • Achtung: Körperpeelings sind aufgrund der groben Peelingpartikel zur Anwendung im Gesicht eher ungeeignet. Für die feinere Gesichtshaut empfehlen sich DIY-Peelings auf Basis von Kaffee oder Mandelkleie.

Verwöhnende Kosmetik einfach selber machen

Sind Sie bei all den tollen Ideen für Peelings auf den DIY-Geschmack gekommen? Dann finden Sie hier viele weitere Kosmetikrezepte, die nicht nur preiswert, sondern auch einfach umzusetzen sind.

Unsere Empfehlungen für Sie