Anti-Aging: Ihr Alter sieht man Ihnen gar nicht an

Anti-Aging: Ihr Alter sieht man Ihnen gar nicht an

Unser Know-How für die Anti-Falten Pflege
Anti Aging Gesichtspflege für eine glatter und jünger aussehende Haut: Entdecken Sie die Möglichkeiten der Anti-Falten Pflege!

Unsere Anti-Aging tipps für sie

Neue Möglichkeiten zu finden, um Ihre Haut glatter und jünger aussehen zu lassen, das ist das Ziel unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Hier erfahren Sie, was das für die Anti-Aging Pflege bedeutet. 

Entdecken Sie ausserdem hilfreiche Anti-Aging Pflege-Tipps und die passenden Produkte für Ihre tägliche Pflegeroutine

Symptome der Hautalterung

Mit dem 25. Lebensjahr beginnt unsere Haut zu altern. Leider können wir die Zeit nicht zurückdrehen und die Hautalterung nicht stoppen.

Anzeichen der Hautalterung

Mit dem Alter verringern sich hauteigene Bestandteile, wie Kollagen und Hyaluronsäure im Körper. Dazu kommt, dass die Haut schlechter durchblutet und mit Nährstoffen sowie Sauerstoff versorgt wird. Je nach Hauttyp kann die Haut im Alter ebenfalls zur Empfindlichkeit und Trockenheit neigen. 

Diese Umstände resultieren in Falten sowie einem Volumen- und Dichteverlust der Haut. Der Teint wirkt nicht mehr so rosig und strahlend, die Haut wird dünner und die Konturen des Gesichts erschlaffen zunehmend.
 

Ab 20: Verlust von Feuchtigkeit, erste feine Linien
Ab 30: Haut bildet weniger Lipide, erste Stirnfalten
Ab 40: Die Haut wird trockener und dünner, erste Augenfältchen
Ab 50: Schlechtere Nährstoffversorgung, fahler Teint, weniger Elastizität
Ab 60: Verlust an Dichte und Dicke, Konturen verschwimmen, Pigmentflecken treten auf


Was passiert in den einzelnen Hautschichten?

Epidermis – die äusserste Hautschicht

Die oberste Hautschicht bildet unsere Hautbarriere aus und sorgt damit für den nötigen Schutz. Diese Barriere ist wichtig um unseren Körper vor äusseren Einflüssen zu schützen, aber auch um z. B. Feuchtigkeit im Inneren zu speichern. 

In den unteren Schichten der Epidermis werden kontinuierlich neue Zellen gebildet, die an die Hautoberfläche wandern und dort wieder absterben. Auf diese Weise erneuert sich die Epidermis etwa alle vier Wochen einmal komplett neu.

Dermis – das Bindeglied zwischen Epidermis und Subcutis

Ein Netzwerk aus Kollagen und elastischen Fasern verleiht von hier aus der Haut Elastizität und Festigkeit. Der Kollagengehalt nimmt mit dem Alter kontinuierlich ab. Zudem reduziert sich die Menge an intakten elastischen Fasern. Die Haut verliert an Elastizität und Spannkraft.


Subcutis – die unterste Hautschicht

Die Subcutis besteht hauptsächlich aus Binde- und Fettgewebe. Die lipid-speichernden Zellen im Fettgewebe nehmen aber mit dem Alter ab. Dadurch geht das Volumen der Haut zurück und erste Falten entstehen.

Was Sie über Hautalterung noch wissen sollten

Hautalterung ist ein natürlicher Prozess. Wir können ihn zwar nicht aufhalten, aber wir können dagegenwirken, indem wir alles dafür tun, unsere Zellaktivität zu stimulieren.


Wir altern mit unseren Zellen

Jede einzelne Zelle unseres Körpers enthält die Informationen, die uns zu denen machen, die wir sind. Wenn wir älter werden, werden das also auch die rund 10 Billiarden Zellen unseres Körpers. Die Zellaktivität nimmt ab. Dem veränderten Energieniveau des Körpers entsprechend kann sich die Rate der Zellerneuerung der Hautzellen verlangsamen. Die Haut verliert an Festigkeit und Falten treten auf. Dabei fällt uns die Hautalterung im Gesicht – selbst und anderen – zuerst auf. 

Die neueste Zellforschung zeigt jedoch, dass der Alterungsprozess zwar nicht gestoppt, die Zellaktivität aber angeregt und die Hauterneuerung verbessert werden kann. 

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass junge, vitale Zellen sich regelmässig regenerieren und ihr Stoffwechsel auf Hochtouren läuft. Das ist eine wichtige Voraussetzung für jünger aussehende Haut.

Kann man Ihnen Ihr Alter von der Haut ablesen?

Frühzeitige Hautalterung hängt von einer Reihe an Faktoren ab, etwa der genetischen Veranlagung und dem individuellen Lebensstil

Mit einer gesunden Lebensweise und der richtigen Anti-Aging Pflege schützen Sie Ihre Haut vor äusseren Einflüssen und kurbeln gleichzeitig die Zellaktivität an. 

Verzichten Sie ausserdem auf intensive Sonnenbäder, vor allem ohne Sonnenschutz. Denn UV-Strahlung erzeugt oxidativen Stress, der die Hautalterung begünstigt. So kann es zu einer Lichtalterung kommen, die beispielsweise Pigmentflecken hervorruft. 

Ebenfalls tabu: Rauchen. Chemikalien und Nikotin in Zigaretten erzeugen freie Radikale in der Haut, welche ebenfalls zu oxidativem Stress führen. 



Wie die Wissenschaft helfen kann, Falten vorzubeugen

Womit sich unsere Wissenschaftler jeden Tag intensiv beschäftigen, ist die Frage, wie wir der Hautalterung vorbeugen können und welche Produkte bestmögliche Ergebnisse in der Anti-Aging Pflege erzielen.

Mit vielen Innovationen hat das renommiere Beiersdorf Forschungszentrum in Hamburg immer wieder weltweite Standards setzen können. 

Beispielsweise revolutionierten unsere Forscher 1998 die Antifaltenpflege mit dem bahnbrechenden Anti-Aging Inhaltsstoff Q10. Der Erfolg ist überwältigend, Q10 wird zum Highlight in vielen Produktkategorien.

Sie und die NIVEA Forschung: Ein starkes Team

Was die Forschung uns lehrt: Wir können den Alterungsprozess effektiv verlangsamen, indem wir zum Beispiel die Zellaktivität stimulieren

Das ist leichter als Sie denken: Ernähren Sie sich gesund, schlafen Sie viel, trinken Sie ausreichend Wasser und beginnen Sie schon früh, mit feuchtigkeitsspendender Anti-Aging Pflege vorzubeugen. 

Die NIVEA-Forschung unterstützt Sie dabei. Wir setzen unser gesamtes Know-how aus über 100 Jahren Hautforschung ein, um Inhaltsstoffe zu finden, die Sie dabei unterstützen, frischer und jugendlicher auszusehen. 

Wichtig ist, dass Sie nicht auf erste Anzeichen von Hautalterung, wie Falten oder Trockenheit warten. Beginnen Sie schon jetzt Ihre Haut regelmässig mit einer Anti-Aging Tages-, Nacht- und Augencreme sowie mit Gesichtsmasken zu pflegen.

Achten Sie darauf, dass Ihre Gesichtspflege viel Feuchtigkeit spendet und Anti-Aging Inhaltsstoffe enthält.

Für eine effektive Anti-Aging Pflege

Die richtige Anti-Falten Creme

Es ist wichtig, dass Sie ab dem 25. Lebensjahr eine Anti-Falten Creme verwenden, die dem Alterungsprozess entgegenwirkt.

NIVEA bietet eine Reihe an Anti-Aging Pflegeprodukten für alle Hauttypen und alle Altersstufen. Finden Sie hier die NIVEA Anti-Aging Pflege im Überblick. 

Während die NIVEA Q10plus Pflege ab dem 25. Lebensjahr verwendet werden kann, empfehlen wir reifer Haut ab 50 Jahren die NIVEA Vital Anti-Aging Serie


Ihre Haut braucht Energie und eine gute Abwehr

Das hauteigene Coenzym Q10 ist essentiell für die Energiegewinnung und schützt die Haut vor oxidativem Stress. Mit den Jahren nimmt der Q10-Anteil in unserer Haut jedoch ab. Anti-Aging Produkte mit Q10 unterstützen unsere Haut daher wirksam.

Die Q10plus Pflege-Serie bietet eine Reihe an wirksamen Anti-Aging Produkten, etwa ein intensiv pflegendes Anti-Falten Serum, einen erfrischenden Augen Roll-on oder eine deckende CC Cream. Die Anti-Aging Inhaltsstoffe Creatin und Q10 in der innovativen Pflege-Formel bekämpft Falten effektiv, da die Wirkstoffe bis in die tiefer gelegenen Schichten wirken.


Unsere Anti-Age Pflege

Anti-Aging Reinigung ist wichtig

Neben einem ungesunden Lebensstil kann auch die Luftverschmutzung dazu beitragen, dass Ihre Haut frühzeitig altert. Diese ist am stärksten in Städten. Sie sorgt für die vermehrte Erzeugung von oxidativem Stress, welcher Falten & Co. begünstigt.

Deshalb ist die tägliche Hautreinigung ein essentieller Bestandteil einer richtigen Anti-Aging Pflege

Befreien Sie morgens und abends Ihre Haut von Schmutz und Make-up, damit Sie gut atmen kann. Die Reinigung am Abend bereitet die Haut zusätzlich auch auf die Anti-Aging Nachtpflege vor, welche den natürlichen Regenerationsprozess unterstützt. 



Mit unseren Pflege-Tipps und Tricks sowie Anti-Aging Produktempfehlungen können Sie der Hautalterung wirksam vorbeugen. In Kombination mit einem gesunden Lebensstil können Sie der Alterung garantiert ein Schnippchen schlagen – versprochen!
 


Unsere Empfehlungen für Sie